Auf den Spuren von Paul Cézanne

Reise / 21.10.2016 • 10:04 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In der wunderschönen Altstadt kann man bestens flanieren und einkaufen. Fotos: beate Rhomberg
In der wunderschönen Altstadt kann man bestens flanieren und einkaufen. Fotos: beate Rhomberg

einen der romantischen Brunnen, denn schließlich hat Aix-en-Provence nicht umsonst den Beinamen „Stadt der tausend Brunnen“. Überhaupt kommt man bei einem Spaziergang durch die Altstadt alle paar Minuten an einer Sehenswürdigkeit vorbei. So etwa am Wahrzeichen der Stadt, einem mit zahlreichen Figuren besetzten Brunnen an der Place General de Gaulle, oder am äußerst sehenswerten Rathaus, dem Uhrturm oder einem mittelalterlicher Kreuzgang.

Markttage in Aix

Dienstag, Donnerstag und Samstag ist Markttag in Aix, wie die Franzosen die Stadt salopp nennen. An diesen Tagen werden Früchte, Blumen, frisches Gemüse, Tischdecken mit Motiven aus der Region oder zauberhaft duftende Gewürze angeboten, die die Stadt in ein provenzialisches Farbenmeer verwandeln. An jeder Ecke kann man dann anhalten, um einem der Straßenmusiker zuzuhören oder einfach das bunte Treiben zu beobachten.

Ausflüge in die Region

Wer mit dem eigenen Auto vor Ort ist kann in kürzester Zeit Ausflüge in die Region unternehmen und dabei die typisch provenzialischen Landschaften mit ihren Zypressen, den sanften Hügeln und Weinbergen erleben. Allein ein Ausflug zum Bibémus-Steinbruch bietet einen spektakulären Ausblick über die Provence und auf den nahegelegenen und von Cézanne unzählige Male gemalten Berg Sainte-Victoire.

Nicht selten fühlt man sich in und rund um Aix-en-Provence, inmitten der leuch­tenden Farben, wie in ein Gemälde von Paul Cézanne mit seinen Bergdörfern und historischen Schauplätzen versetzt.

Buchtipp

Mord im Maison Cézanne. Der betagte Postangestellte René Rouquet wurde in seiner Wohnung ermordet. Der berühmte Maler Paul Cézanne hat hier seine letzten Lebensjahre verbracht. Rouquet hatte eine alte Leinwand entdeckt, auf der eine junge Provenzalin dargestellt ist. Ein echter Cézanne? Aber wer ist die lächelnde Frau auf dem Gemälde? Und wer hat Rouquet ermordet? Erhältlich auf www.das-buch.at

ISBN: 978-3-7466-3214-8;
Preis: 10,30 Euro