Die Austria gastiert beim Lieblingsgegner

17.05.2018 • 19:08 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
BW Linz-Tormann Hidajet Hankic soll auf der Wunschliste von Austria Lustenau stehen.
BW Linz-Tormann Hidajet Hankic soll auf der Wunschliste von Austria Lustenau stehen.

Gegen BW Linz sind die Grün-Weißen aus Lustenau noch unbesiegt.

Markus Krautberger

Lustenau Spiel Nummer 19 für Gernot Plassnegger (40) auf der Trainerbank von Austria Lustenau. 28 Punkte konnten bis dato unter seiner Führung eingefahren werden. Und geht es nach dem Gesetz der Serie sollten heute die nächsten Punkte auf dem Konto landen. Denn der heutige Gegner BW Linz scheint den Grün-Weißen besonders zu liegen. In den bisherigen drei Begegnungen konnte man zwei Siege und ein Remis erringen. Gegen kein anderes Team der Sky Go Erste Liga spielte die Elf von Plassnegger in der laufenden Saison erfolgreicher. Zudem musste die Austria seit dem Wiederaufstieg der Linzer 2016 erst eine Niederlage in sieben Aufeinandertreffen hinnehmen.

Doch den treffendsten Grund für einen möglichen Punktezuwachs lieferten die Spieler rund um Kapitän Marco Krainz (21) und Co. sportlich zuletzt auf dem Spielfeld. Die Arbeit von Plassnegger scheint langsam, aber doch Früchte zu tragen, die Mannschaft wird immer mehr zu einer gut funktionierenden Einheit. Zuletzt zeigte die Truppe oftmals, zu was sie sportlich im Stande ist. Sicheres Kombinationsspiel, gutes und schnelles Umschalten und bedingungsloser Wille machen die Austria heute in Linz zum Favoriten auf den Sieg. Zumal der Gegner nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt. Seit sieben Spielen in Folge sind die Stahlstädter nun schon ohne Sieg (zwei Remis, fünf Niederlagen). Dazu kassierte man bereits acht Heimniederlagen in der laufenden Saison und in den letzten beiden Heimspielen auf der Linzer Gugl gelang nicht einmal ein Tor.

Nicht zu unterschätzen

Dennoch muss man im Lager der Lustenauer gewarnt sein. Weil BW Linz zuletzt beim Aufstiegskandidaten TSV Hartberg einen 0:2-Rückstand noch in ein 2:2 umwandeln konnte. „Unterschätzen werden wir BW Linz sicher nicht, dafür haben sie zu viel Qualität in ihren Reihen. Aber wir wollen natürlich wieder unser Spiel auf das Feld bringen und so die nächsten Punkte einfahren“, erklärt Plassnegger vor der Auswärtspartie.

BW Linz-Duo im Visier

Kadertechnisch muss der Austria-Coach für die Partie in Linz nur auf Daniel Tiefenbach (18/Matura) verzichten. Gleichzeitig wird in Lustenau schon an der zukünftigen Mannschaft für die neue Saison 2028/19 gebastelt. So soll ein Duo vom heutigen Gegner auf der Wunschliste stehen. Tormann Hidajet Hankic (23) und Mittelfeldspieler Thomas Hinum (30) werden mit der Austria in Verbindung gebracht. Bezüglich eines möglichen Abgangs von Jodel Dossou (26) in Richtung FC Vaduz ist laut dem Trainer noch nicht das letzte Wort gesprochen. „Wir stehen nach wie vor in Gesprächen mit Jodel. Ich würde ihn gerne halten.“

Sky Go Erste Liga 2017/18

34. Spieltag

FC BW Linz – SC Austria Lustenau heute

Linzer StadionStadion, 18.30 Uhr, SR Altmann (T) SKY SPORT AUSTRIA (Konferenz)

FC Liefering – FC Wacker Innsbruck heute

Grödig, Das.Goldberg-Stadion, 18.30 Uhr, SR Drachta (OÖ) SKY SPORT AUSTRIA (Konferenz)

Kapfenberger SV 1919 – Floridsdorfer AC heute

Franz Fekete Stadion, 18.30 Uhr, SR Kijas (NÖ) SKY SPORT AUSTRIA (Konferenz)

WSG Wattens – SC Wr. Neustadt heute

Gernot Langes Stadion, 18.30 Uhr, SR Harkam (ST) SKY SPORT AUSTRIA (Konferenz)

SV Ried – TSV Hartberg heute

Keine Sorgen Arena, 20.30 Uhr, SR Lechner (W)  SKY SPORT AUSTRIA/ORF SportPlus (live)