Start-Ziel-Sieg für MotoGP-Weltmeister Marquez in Jerez

05.05.2019 • 12:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Marc Marquez hat am Sonntag in Jerez seinen 46. GP-Sieg in der MotoGP-Klasse gefeiert. Der Trainings-Dritte übernahm schon nach der ersten Kurve in Führung und gab diese nicht mehr ab. Marquez gewann vor seinen spanischen Landsleuten Alex Rins (Suzuki) und Maverick Vinales (Yamaha). Der aus der Pole Position gestartete Franzose Fabio Quartararo schied zur Rennhälfte an zweiter Stelle liegend aus.

Der Spanier Pol Espargaro landete als bester KTM-Pilot an der 13. Stelle, unmittelbar vor seinem Teamkollegen Johann Zarco (FRA). In der Gesamtwertung hat Weltmeister Marquez wieder die Führung übernommen und liegt mit 70 Zählern einen Punkt vor Rins und drei Zähler vor dem bisherigen Spitzenreiter Andrea Dovizioso (Ducati), der Vierter wurde.