Rollhockey-Titelduelle im Stundentakt in Wolfurt

Sport / 19.06.2019 • 17:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Höhepunkt des Finaltags in der Hockeayarena ist ab 17.30 Uhr das Duell um die Krone in der Rollhockey-Bundesliga. VN/STIPLOVSEK

Der Gastgeber will den Heimvorteil für die sechste Krone in Bundesliga nutzen.

Wolfurt Nach der kräftezehrenden Spielperiode in der Schweizer Nati B mit dem Gewinn des Meistertitels und dem historischen Aufstieg in die höchste Klasse wartet auf die Rollhockeycracks des Raiffeisen RHC Wolfurt nun der Endspurt in der österreichischen Bundesliga. In der Hockayarena an der Ach, der Heimstätte der Wolfurter, steigt am Donnerstag ab 11 Uhr der Titelshowdown in allen sechs nationalen Spielklassen. Im Mittelpunkt dabei natürlich die Entscheidung in der Bundesliga, wo es ab 17.30 Uhr zum Prestigeduell der Hochburgen Wolfurt und Dornbirn kommt.

4:3-Auswärtssieg im Final-Hinspiel

Während Rekordmeister Dornbirn den vierten Titel in Folge bzw. 16. in der Vereinsgeschichte anstrebt, wollen die Gastgeber die erfolgreichste Saison in der Historie vergolden. Nach dem Einzug als erster österreichischer Klub ins Viertelfinale des World Skate Europe Cups, dem Halbfinaleinzug im Schweizer Cup und dem Gewinn des Meistertitels in der Nati B vor wenigen Wochen haben die Cracks aus der Hofsteiggemeinde nun die sechste Krone in der Bundesliga im Visier. Mit dem 4:3-Auswärtssieg vor vier Tagen im Final-Hinspiel hat sich die Equipe um Spielertrainer Jaume Bartes eine perfekte Ausgangsposition geschaffen. Doch Wolfurt-Obmann Marc Kirchberger warnt davor, sich zu früh zu freuen. „Dornbirn wird uns die Krone nicht ohne Gegenwehr überlassen. Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe, bei dem wenige Nuancen am Ende den Ausschlag geben werden. Die Jungs sind auf jeden Fall richtig heiß und wollen die ohnehin schon überragende Saison gebührend abschließen.“

Wolfurt in drei, Dornbirn in zwei Klassen im Vorteil

In den fünf Nachwuchsklassen geht Wolfurt als Sieger der ersten Finalpartie in den Klassen Unter 20, 15 und 7 bzw. Dornbirn in den Klassen U15 und 11 mit einem Sieg in das heutige Rückspiel.