Mario He erhielt Wildcard für 10er-Ball-WM

Sport / 03.07.2019 • 20:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Rankweil Vorarlbergs Billard-Ass Mario He hat nach dem Triumph an der Seite des Kärntners Albin Ouschan beim World Cup of Pool in Leicester, der inoffiziellen 9er-Ball- Team-Weltmeisterschaft, überraschend eine Wildcard der World Pool-Billiard Association (WPA) für die 10-Ball-WM vom 22. bis 26 Juli in Las Vegas erhalten. „Der Österreichische Verband hat uns hinsichtlich der Vergabe der einzigen Wildcard um Berücksichtigung der besonderen Umstände bei Mario He gebeten, dass die Qualifikation nicht direkt über Welt- bzw. Europarangliste aufgrund seiner Sperre möglich war“, bestätigte WPA-Generalsekretär Leenders. Der 25-jährige Rankweiler, der aufgrund der viermonatigen Wettkampfsperre, bedingt durch die Einnahme eines nicht zugelassenen Medikamentes gegen Bluthochdruck, zeigte sich von den Neuigkeiten begeistert: „Ich habe die WM-Teilnahme gedanklich schon abgehakt und wollte zu dieser Zeit ein Turnier in Deutschland spielen. Jetzt muss ich komplett umdisponieren – aber das mache ich natürlich sehr gerne und mit einer riesigen Vorfreude. Bei einer WM mit dabei zu sein und sich mit den Besten zu messen, ist immer etwas ganz besonderes“, betonte He.