Lokalmatadoren bei 30. Wolfurttrophy im Semifinale

Sport / 10.08.2019 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Beachvolleyballduo Baldauf/Reiter ziehen nach packendem Viertelfinale in das Halbfinale bei der 30. Wolfurttrophy ein.

Wolfurt Nach Siegen gegen Schaugg/Winder und Doranth/Collin warteten im Viertelfinale der 30. Wolfurttrophy auf dem Center Court der Beacharena an der Ach Publikumsliebling Flo Schnetzer mit seinem Partner Peter Eglseer auf die beiden Lokalmatadoren Jakob Reiter und Simon Baldauf. Die Teams lieferten sich einen packenden Kampf vor einer trotz trübem Wetter vollen Beacharena. Mit der Unterstützung des Publikums holten sich die Ländle-Asse den ersten Satz mit 21:18. Ähnlich wie im ersten Satz verlief die Anfangsphase des zweiten Satzes ausgeglichen und keinem der beiden Teams gelang es sich entscheidend abzusetzen.

„Es ging einfach alles auf, vor dieser Kulisse um den Halbfinaleinzug zu spielen war der Wahnsinn“

Jakob Reiter, Beachvolleyballer

Abermals half die Unterstützung des Wolfurter Publikums den beiden Vorarlbergern zum Matchball, den der Dornbirner Jakob Reiter nach einer tollen Rally, in der es mehrmals hin und her ging, verwertete. „Es ging einfach alles auf, vor dieser Kulisse um den Halbfinaleinzug zu spielen war der Wahnsinn“, sagt Reiter nach dem Viertelfinalsieg. Für den Wolfurter Simon Baldauf, der nur einen Steinwurf entfernt von der Beacharena An der Ach aufgewachsen ist, ist es einfach unglaublich auf dem Heimcourt ins Halbfinale einzuziehen. Reiter/Baldauf ist das erste Vorarlberger Team, das es in der 30-jährigen Geschichte der Wolfurttrophy ins Halbfinale geschafft hat. Morgen um 11 Uhr warten die als Nummer eins ins Turnier gestarteten Schweizer Métral/Breer auf die beiden Vorarlberger. „Ab jetzt ist alles möglich“, so die beiden Athleten. Das zweite Halbfinale lautet Murauer/Frühbauer gegen Kunert/Petutschnig. Leider ausgeschieden ist der jüngere der beiden Reiter Brüder, Theo, mit seinem Partner Laurenz Leitner. Die beiden mussten sich Köstler/Klaffinger mit 0:2 geschlagen geben.

Favoritensiege bei den Damen

Bei den Damen stehen die ersten vier Teams der Setzliste im Halbfinale. Die Sloweninnen Kotnic/Jancar treffen um 9 Uhr auf die beiden Österreicherinnen Pfeffer/Friedl. Vorjahressiegerin Karoline Rehackova und ihre Partnerin Sara Olivova bekommen es mit den Österreicherinnen Kathi Almer und Julia Radl zu tun. SB

Beachvolleyball

30. Wolfurttrophy in der Beacharena an der Ach

Herren

Schaugg/Winder – Reiter/Baldauf 0:2, Doranth/Collin – Kriener/Ochaya 2:0, Leitner/Reiter – Köstler/Klaffinger 0:2, Kandolf/Pekar – Kunert/Petutschnig 0:2, Métral/Breer – Trummer/Friedl 2:1, Murauer/Frühbauer – Schnetzer/Eglseer 2:0, Reiter/Baldauf – Doranth/Collin 2:0, Köstler/Klaffinger – Kuner/Petutschnig 0:2, Reiter/Baldauf – Schnetzer/Eglseer 2:0, Kunert/Petutschnig – Trummer/Friedl 2:0;

Damen

Schmid/Gwerder – Haselsteiner/Bauer 1:2, Elsner/Pfau – Rödl/Obernosterer 0:2, Preiml/Maros – Wiedenhofer/Mair 2:0, Hoffmann/Jungmann – Schöttl/Mayr 1:2, Kotnik/Jancar – Almer/Radl 2:1, Pfeffer/Friedl – Rehackova/Olivova 1:2, Haselsteiner/Bauer – Rödl/Obernosterer 2:1, Preiml/Maros – Schöttl/Mayr 2:1, Haselsteiner/Bauer – Pfeffer/Friedl 0:2, Preiml/Maros – Almer/Radl 0:2;