Triathlon-Superstar Daniela Ryf bei Trans Vorarlberg dabei

Sport / 24.08.2019 • 09:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Anfang Juli holte sich Daniela Ryf in überlegener Manier den Sieg beim Ironman Austria in Klagenfurt. APA

Serienweltmeisterin und Hawaii-Siegerin erstmals bei Triathlon quer durch Vorarlberg dabei.

bregenz Bei der diesjährigen Auflage des Trans Vorarlberg steht zum ersten Mal die zehnfache Triathlon-Weltmeisterin Daniela Ryf am Start. Die Schweizerin, die auf den Spitznamen „Angry Bird“ hört, hat bereits vier Mal die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii gewonnen und wurde in den Jahren 2015 und 2018 zur Schweizer Sportlerin des Jahres gewählt. Nach 2015 und 2017 schaffte die aktuell weltbeste Triathletin im vergangenen Jahr bereits zum dritten Mal das Double aus Ironman-WM-Titel und 70.3-Ironman-WM-Titel. Vor Ryf gelang das weder einer Athletin noch einem Athleten.
Im Gespräch mit den VN spricht die 32-jährige Solothurnerin über die Gründe für ihr Antreten beim Trans Vorarlberg, die Strecke und ihre nächsten Aufgaben.

Warum sind Sie erstmals dabei?

Der Trans Vorarlberg bildet den Abschluss unserer Serie „Spirit Triathlon Series“, wo ich mit meinem Team „Daniela Ryf Birds Team“ teilnehme. Ich war schon beim Triathlon Alpe d’Huez mit meinem Team vor Ort und es war einfach genial. Jetzt habe ich nochmals die Gelegenheit, mit meinem Team zu starten und deshalb nutze ich diese Chance. Zudem passt es gut in meinen Trainingsplan und es ist immer eine willkommene Abwechslung.

Kennen Sie die Strecke?

Ich kenne die Strecke noch nicht, aber das Profil sieht sehr spannend aus.

Dient der Trans Vorarlberg als optimale Vorbereitung?

Ganz genau. Es ist für mich eine Art Trainingswettkampf.

Ihre kommenden Aufgaben?

Am 7. September werde ich bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Nizza an den Start gehen. Anschließend fliege ich nach Hawaii, um mich optimal auf die am 12. Oktober stattfindende Ironman-Weltmeisterschaft auf Kailua-Kona vorzubereiten. Dabei hoffe ich, das Double zum dritten Mal hintereinander gewinnen zu können. SB