Lauterach feiert ersten Saisonsieg

Sport / 07.09.2019 • 21:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lauterach-Trainer Thomas Bayr darf endlich mit seiner Mannschaft über den ersten Saisonsieg in der VN.at-Eliteliga jubeln. VN
Lauterach-Trainer Thomas Bayr darf endlich mit seiner Mannschaft über den ersten Saisonsieg in der VN.at-Eliteliga jubeln. VN

Überraschend klarer 3:0-Sieg der Bayr-Truppe bei den Altach Juniors bringt ersten Sieg in der VN.at-Eliteliga.

Altach Lauterach feiert zum Hinrundenabschluss den ersten Erfolg in der VN.at-Eliteliga. Die Hofsteig-Elf mit Langzeitcoach Thomas Bayr gewann doch etwas überraschend beim Tabellendritten Altach Amateure klar mit 3:0 und rückt in der Tabelle von einem Abstiegsplatz auf den siebten Rang vor. „Der Sieg ist mehr als verdient. Das war ein großer Schritt in die richtige Richtung. So stell ich mir mein Team trotz den Absenzen vor“, war Lauterach Langzeitcoach Thomas Bayr voll des Lobes. Mit so einem klaren Ergebnis hat von den 250 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in der Cashpoint-Arena eigentlich niemand gerechnet. Lauterach hätte zur Halbzeit schon die Partie entscheiden müssen: So vergaben Kapitän Christoph Fleisch (22./Kopfball), Torschütze Keramettin Kocabay (41.) und Simon Anwander (45.) drei Hochkaräter. Dennoch war es von Fleisch und Co. ohne Spielmacher Sebastian Beer und Torjäger Elvis Alibabic ein kräftiges Lebenszeichen. Nach acht sieglosen Partien schafft Lauterach die Trendwende.

„Der Sieg ist mehr als verdient. Das war ein großer Schritt in die richtige Richtung. So stell ich mir mein Team trotz der vielen fehlender Spieler vor“

Thomas Bayr, Trainer FC Lauterach

Die Altach Juniors ohne einen Kaderspieler angetreten, haben im Aufstiegskampf einen Rückschlag erlitten. Jetzt liegt die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler schon vier Zähler hinter dem Zweiten Hohenems. „Zwei von drei Gegentoren haben wir uns selbst geschossen. Chancen waren genug da um das Spiel zu unseren gunsten zu entscheiden“, sagt Altach Juniors Coach Oliver Schnellrieder. Doch vor allem Seyfettin Sinan Akdeniz (39./58./80.), Trainersohn David Schnellrieder (74./Elferfoul) und Yavuz Bal (90.) ließen gute Einschussmöglichkeiten aus. Der Heimkomplex für die Altach Juniors ist nun definitiv: Schon zum dritten Mal gingen die SCRA-Jungspunde vor eigenem Publikum als Verlierer vom Platz.VN-TK

Fussball, VN.at-Eliteliga

9. Spieltag

Kunstrasenplatz Cashpoint-Arena, 250 Zuschauer, SR Santino Schreiner (V)

Torfolge: 36. 0:1 Keramettin Kocabay, 48. 0:2 Marc Vogel (Eigentor), 78. 0:3 Vinicius Gomes

Gelbe Karten: 28. David Schnellrieder, 43. Vogel (beide Altach Juniors/beide Foulspiel), 65. Gasovic, 72. Dür (beide Lauterach/beide Unsportlichkeit)

Cashpoint SCR Altach Juniors: Brotzge; Dietrich, Vogel, Alkun, Holzknecht; Bal, Karaaslan, Christopher Nagel (84. Lorenz), Elias Stark (62. Maximilian Lampert); Akdeniz (84. Vuckovic), David Schnellrieder

Intemann FC Lauterach: Kusche; Hämmerle, Demir, Smoljanovic, Fleisch; Chiste, Musah (55. Kalb), Kocabay (72. Dür), Anwander (68. Huber), Gasovic; Vinicius Gomes