Bulldogs mit prominentem Neuzugang

Sport / 09.09.2019 • 19:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Jordan Subban im Dress der Vancouver Canucks. AFP
Jordan Subban im Dress der Vancouver Canucks. AFP

Der Dornbirner EC hat sich mit dem Kanadier Jordan Subban verstärkt.

Dornbirn Der Name Subban ist in der Eishockeywelt kein unbekannter. P. K. Subban, Verteidiger bei den New Jersey Devils und Verlobter von Ex-Skistar Lindsey Vonn, gilt als einer der Topstars der NHL. Sein Bruder Malcolm Subban kommt bei den Vegas Golden Knights als Backup-Goalie von Marc-Andre Fleury ebenfalls regelmäßig zum Einsatz. Und es gibt noch einen dritten Bruder, der jüngste im Trio: Jordan Subban. Der 24-Jährige wurde von den Vancouver Canucks 2013 in der vierten Runde des NHL-Drafts ausgewählt, der Sprung in die beste Eishockeyliga der Welt wollte aber nicht gelingen. Neben PreSeason-Einsätzen für die Canucks, Toronto Maple Leafs und Los Angeles Kings absolvierte Subban seither Jahr für Jahr Spiele in der American Hockey League bei den jeweiligen Farmteams.

Gesucht, gefunden

Nun entschied sich Jordan Subban, etwas Neues zu probieren. Der Vertrag in Toronto lief in diesem Sommer aus und somit begab sich der Kanadier auf Vereinssuche in Europa. An Angeboten fehlte es nicht, so galt unter anderem der nordirische CHL-Teilnehmer Belfast Giants als heißer Kandidat. Doch das passende Angebot schien nicht dabei zu sein. Dieses kam nun von den Bulldogs.
Der Dornbirner EC war kurz vor dem Saisonstart nochmals auf der Suche nach einem Verteidiger, nachdem der Vertrag mit dem verletzten Neuzugang Joel Johansson aufgelöst wurde (die VN berichteten).

„Ich weiß noch nicht viel über die Liga, aber ich werde lernen, während ich hier bin. Mein Ziel ist es, mit dem Team zu gewinnen.“

Jordan Subban, DEC-Spieler

Bald Schwager von Lindsey Vonn

Jordans Bruder P. K. Subban ist mit Ex-Skistar Lindsey Vonn verlobt.Ap
Jordans Bruder P. K. Subban ist mit Ex-Skistar Lindsey Vonn verlobt.Ap

Mit Subban hat man einen gefunden, der auch Offensivpower mitbringt. Mit seinen knapp 1,75 Metern weist er zwar keine außergewöhnliche Physis auf, jedoch gilt er als eisläuferisch starker Eishockeycrack mit großer Spielintelligenz. „Ich weiß noch nicht viel über die Liga, aber ich werde lernen, während ich hier bin. Mein Ziel ist es, mit dem Team zu gewinnen“, so Subban. Auch Österreich war ihm, bis auf einen kurzen Aufenthalt, noch eher unbekannt: „Ich habe mit meinen Brüdern darüber gesprochen, P. K. und Lindsey (Vonn, Anm. d. Redaktion) waren ja schon einige Male hier. Ich habe von ihnen nur gute Dinge gehört. Ich war vor einigen Jahren schon mal kurz in Wien, das war sehr schön. Und was ich bisher von Dornbirn gesehen habe, ist ebenfalls sehr schön, mit der ganzen Berglandschaft rundherum.“
Nun bleiben dem Neuzugang noch wenige Tage bis zum Saisonstart am Freitag in Innsbruck, um sich in der Mannschaft und im Land halbwegs einzuleben. Die DEC-Defensive dürfte mit Subban ihm Team aber gut verstärkt sein. ER

Jordan Subban im Bulldogs-Dress.VN
Jordan Subban im Bulldogs-Dress.VN
Jordan Subban (h.) mit seinem Vater (M.) und den beiden Brüdern P. K. und Malcolm. Privat
Jordan Subban (h.) mit seinem Vater (M.) und den beiden Brüdern P. K. und Malcolm. Privat