Dorbirner SV will vorzeitig Ticket für Play-off lösen

Sport / 18.10.2019 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Dornbirner SV bekommt es mit dem SC Röthis zu tun. Steurer
Der Dornbirner SV bekommt es mit dem SC Röthis zu tun. Steurer

VN.at-Eliteliga: Mit einem Heimsieg gegen Röthis wäre der Dornbirner SV fix im Regionalliga Play-off.

Dornbirn „Es wird sicher kein Spaziergang. Wir wollen den Sack nun aber endgültig zumachen, damit der Aufstieg vorzeitig fixiert ist. Doch die Vorderländer darf man nie unterschätzen und das werden wir auch nicht tun“, sagt Dornbirner SV Sportchef Marcel Lipburger (42). Mit dem siebenten Heimsieg könnten sich die Haselstauder vier Spieltage vor dem Herbstabschluss als erste Vorarlberger Mannschaft das Ticket für das Meister Play-off in der Regionalliga West holen. Die Haselstauder sind mit sechs Erfolgen auch das stärkste Heimteam in der VN.at Eliteliga. Einzig Sercan Altuntas (29/rekonvaleszent) und Michael Gehrer (27/Bänderzerrung) stehen der Elf um Trainer Roman Ellensohn (36) nicht zur Verfügung. In puncto Startaufstellung hat der 36-jährige Übungsleiter des Spitzenreiter die Qual der Wahl. Gesetzt sind die treffsicheren Offensivkünstler Cordeiro Soares (26) und Andreas Röser (27). Gut möglich, dass Exprofi Julian Erhart (27) in die Startelf des Leader rückt.

„Es wird kein Spaziergang. Den SC Röthis darf man nie unterschätzen – und das werden wir auch nicht machen.“

Marcel Lipburger, Sportdirektor Dornbirner SV

Röthis kommt mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zum Tabellenführer. Die Vorderländer haben zuletzt drei Siege und ein Remis zu Buche stehen und wollen auch unbesiegt bleiben. Einen Grund zu Umstellungen sieht oder hat das Röthner Trainergespann Mario Bolter (35) und Dominik Visintainer (37) jedenfalls nicht.
VN-TK

Fussball, VN.at-Eliteliga

15. Spieltag

Hella Dornbirner SV – SC Röfix Röthis Samstag

Sportplatz Haselstauden, 14 Uhr, SR Michael Baumann Hinspiel: 2:1