Auszeichnung für Benedikt Zech in Polen

Sport / 15.11.2019 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Benedikt Zech zeigte bei Pogon Stettin (Polen) starke Leistungen und wurde in das Team der Hinrunde gewählt. STETTIN

Der Ludescher wurde in der polnischen Ekstraklasa-Liga in das Team der Hinrunde gewählt.

Markus Krautberger

Stettin Der ehemalige SCR-Altach-Verteidiger Benedikt Zech wurde in Polen in das Team der Hinrunde gewählt. Der Ludescher, seit Sommer 2019 bei Pogon Stettin unter Vertrag, überzeugte mit seinen starken Auftritten als Innenverteidiger in der polnischen Ekstraklasa die Expertenjury. Zech ist maßgeblich am fußballerischen Aufschwung von Stettin beteiligt gewesen. Der Klub im Norden Polens rangiert nach 15 Spieltagen punktegleich mit dem amtierenden Meister Piast Gliwice auf dem dritten Platz der Tabelle, hält bei 28 Punkten. Nur einen Punkt davor steht Spitzenreiter Legia Warschau. Zech absolvierte 14 Spiele in der Liga, im Cup erzielte er ein Tor.

Fußball

Team der Hinrunde, Ekstraklasa-Liga in Polen

Tor

Dante Stipica (Pogon Stettin)

Abwehr

Lukas Broz (Slask Wroclaw), Benedikt Zech (Pogon Stettin), Artur Jedrzejczyk (Legia Warschau), Filip Mladenovic (Lechia Gdansk)

Mittelfeld

Janusz Gol (Cracovia Krakau), Dominik Furman (Wisla Plock), Jorge Felix (Piast Gliwice), Darko Jevtic (Lech Posen), Damjan Bohar (Zaglebie Lubin)

Angriff
Jesus Imaz (Jagiellonia Bialystok)