So viele Starter wie noch nie beim Silvesterlauf

Sport / 30.12.2019 • 17:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Mehr als 2500 Laufbegeisterte verwandelten das Rheindorf Altach in ein Laufmekka. Jung und Alt waren mit viel Begeisterung beim Silvesterlauf dabei. VN-SAMS
Mehr als 2500 Laufbegeisterte verwandelten das Rheindorf Altach in ein Laufmekka. Jung und Alt waren mit viel Begeisterung beim Silvesterlauf dabei. VN-SAMS

Nando Baumann und Sandra Urach küren sich zu beim 22. Altacher Laufevent zu den neuen Champions.

Altach Bestes Laufwetter, blauer Himmel, Sonnenschein, den Jahreszeiten entsprechend angenehme Temperaturen und 2500 begeisterte Läuferinnen und Läufer. Es war angerichtet für eine perfekte Laufveranstaltung und der Altacher Silvesterlauf, erstmals präsentiert von der Raiffeisenbank amKumma, hielt auch bei seiner 22. Auflage den Erwartungen stand. Bereits beim Kinderlauf drängten sich knapp 1000 Teilnehmer im Kindergarten- bzw. Volksschulalter über die ca. 950 m lange Rundstrecke. Die Stoppuhr wurde bei diesem Bewerb allerdings nicht aktiviert, vielmehr ging es um den Spaß an der Sache und für den guten Zweck. Der gesamte Erlös vom Kinderlauf wird vom Veranstalterverein „lauf mit.altach“ an bedürftige Kinder der Region gespendet.

Wesentlich spannender ging es im Anschluss zur Sache. Beim kurzen Lauf über die Distanz von 6,2 Kilometer machte Christoh Schatzmann gleich von Beginn an Tempo, hielt Vorjahressieger Jakob Mayer auf Distanz und kürte sich in der Zeit von 19:39,0 Minuten zum Sieger. Auf Platz zwei, mit 46 Sekunden Rückstand, folgte Titelverteidiger Jakob Mayer vor Maximilian Mehele. Noch klarer die Angelegenheit bei den Frauen. Topfavoritin Purity Gitonga aus Kenia ließ der Konkurrenz keine Chance und triumphierte in der Klassezeit von 20:35 Minuten. Ganze 3:22 Minuten dahinter folgte Sandra Löher, Lydia Hayenga wurde weitere 15 Sekunden später als Dritte gestoppt.

Im langen Lauf über 12,4 km lieferten sich Sandra Urach, Julia Brugger und Sereina Scherzinger rundenlang ein Kopf-an-Kopf-Duell. Schlussendlich erhöhte Urach im letzten Umlauf das Tempo und kürte sich zur Siegerin 2019. Im Ziel hatte die Wälderin fünf Sekunden Vorsprung auf Julia Brugger, weitere sieben Sekunden dahinter komplettierte Sereina Scherzinger das Siegerpodest.
Bei den Herren zeigte Nando Baumann vom LC Brühl von der ersten Sekunde an, dass der Tagessieg nur über seine Person gehen wird. Der Eidgenosse legte vom Start weg ein irres Tempo vor und erlief sich bis zur Ziellinie einen Vorsprung von 2:40 Minuten auf den zweitplatzierten Carsten Brod. Eine weitere halbe Minute später schaffte es Daniel Schneider auf das Siegertreppchen.
Herausragend und mit viel Adrenalin gespickt waren auch die Leistungen der über 100 Teams im Staffelbewerb. Schlussendlich setzte sich hier das Team von Schnetzer Richtige Schuhe durch und verwies die Titelverteidiger vom Team Be Sporty-Berchtold Sport & Fashion auf den zweiten Platz.

„Ich denke, wir dürfen mit dem 22. Silvesterlauf erneut mehr als zufrieden sein.“

Wolfgang Schuler, OK-Team

Zufriedene Gesichter

Die Veranstalter des Vereins „lauf mit.altach“ blicken somit wieder auf eine mehr als gelungene Veranstaltung zurück. Tausende laufbegeisterte Teilnehmer, zahlreiche Zuschauer und beste Stimmung entlang der Strecke sowie bei der Afterparty im Veranstaltungszentrum KOM. Klar, dass das Resüme von Wolfgang Schuler vom OK positiv ausfiel: „Was soll ich sagen? Bestes Wetter, ein sehr hohes Leistungsniveau der zahlreichen Sportler, so viele Teilnehmer wie noch nie und ein unfallfreier Ablauf. Danke an alle Sportler und an alle Partner, Sponsoren und Zuschauer, die auch die heurige Ausgabe wieder zu einem ganz besonderen Event gemacht haben.“ GMA