Oswald erst im Finale gestoppt

Sport / 19.01.2020 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Philipp Oswald (vorne) und sein Doppelpartner Marcus Daniell scheiterten beim Turnier in Auckland erst im Finale. <span class="copyright">AFP</span>
Philipp Oswald (vorne) und sein Doppelpartner Marcus Daniell scheiterten beim Turnier in Auckland erst im Finale. AFP

Doppelspezialist Philipp Oswald musste sich beim ATP-Turnier von Auckland in Neuseeland erst im Finale geschlagen geben.

Markus Krautberger

Auckland Nur knapp am ersten Turniersieg mit seinem neuen Doppel-Partner ist Philipp Oswald (Bild) vorbeigeschrammt. Der Feldkircher (33) ging in der neuseeländischen Stadt Auckland zum ersten Mal mit Lokalmatador Marcus Daniell an den Start und schaffte mit ihm prompt den Einzug in das Finale des, mit 610.010 Dollar dotierten, 250er-Turniers. Dieses Endspiel bedeutete aber gleichzeitig die Endstation für das Duo, gegen den Japaner Ben McLachlan und den britischen Luke Bambridge setzte es ein bitteres 6(3):7 und 3:6.