Brignone holte Super-G in Rosa Khutor – Venier Fünfte

Sport / 02.02.2020 • 10:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Federica Brignone hat im alpinen Ski-Weltcup den nächsten Erfolg eingefahren. Die Italienerin setzte sich am Sonntag in Rosa Khutor im Super-G vor ihrer Landsfrau Sofia Goggia durch, Dritte wurde die Schweizerin Joana Hählen. Beste Österreicherin war Stephanie Venier, die mit Startnummer eins ins Rennen gegangen war, als Fünfte. Anna Veith belegte den siebenten Platz – ihr bestes Saisonergebnis.

Für Brignone war es der insgesamt 14. Sieg im Weltcup und der bereits vierte in dieser Saison. Die 29-Jährige verkürzte den Rückstand auf Mikaela Shiffrin im Gesamtweltcup damit auf 270 Punkte. Die US-Amerikanerin hatte die Reise zum Olympia-Schauplatz von 2014 nicht mitgemacht.