RW Rankweil: Das neue Motto heißt “Alles ist möglich”

Sport / 29.07.2020 • 10:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
RW Rankweil: Das neue Motto heißt "Alles ist möglich"
Stipo Palinic blickt mit Rankweil in eine positive Zukunft. VN/STIPLOVSEK

Anlässlich 100 Jahre RW hat sich der Klub neu aufgestellt, und Trainer Stipo Palinic ist hoffnungsvoll.

Rankweil Vor allem personell hat sich bei RW Rankweil einiges getan. Musste man im Premierenjahr der VN.at-Eliteliga anfangs noch mit einer Rumpftruppe antreten, so hat sich dies über die Coronavirus-bedingte Spielpause geändert. Bis auf Mathias Bechter, der aus schulischen Gründen im Ausland weilt, stehen Trainer Stipo Palinic zum Saisonstart alle Spieler zur Verfügung. „Wir können sicherlich gegen jeden gewinnen, müssen aber auch mit negativen Erfahrungen rechnen“, sagt der 58-Jährige und spricht von einer „Alles-ist-möglich-Saison“.
Der Coach traut seinen Schützlingen zu, in der Tabelle eine wichtige Rolle an der Spitze einzunehmen. Weil vor allem die Offensive gestärkt wurde. „Wir haben Spieler, die in jeder Partie für ein Spektakel sorgen können“, ist sich Palinic sicher. Allerdings fehle es insgesamt an der Konstanz, vor allem im Abwehrbereich. Was den Angriff betrifft, so möchte er vor allem auf das Trio Fabian Koch (28), Matthias Flatz (23) und Timo Wölbitsch (26) hinweisen. „Sie können ein Spiel im Alleingang entscheiden.“

Fussball

FC RW Rankweil

Kaderliste für die Saison 2020/2021 (inklusive Trikotnummer und Geburtsdatum)

Tor

 1 Raphael Zwischenbrugger 14. Jänner 1999

21 Justin Jutz 4. August 2001

41 Robin Bischoff 24. Februar 2005

Feldspieler

 2 Nico Theofanidis 2. April 2001

 3 Lukas Widemschek 27. März 2000

 4 Marvin Bischoff 22. Oktober 2000

 5 Timo Wölbitsch 22. Mai 1994

 6 Marvin Lins 28. Mai 1994

 7 Deniz Erkan 30. August 1989

 8 Matthias Flatz 12. Oktober 1996

 9 Thomas Beiter 27. April 2000

10 Fabian Koch 13. April 1992

11 Manuel Pose 2. Juli 1994

12 Philipp Baldauf 8. Mai 2001

13 Simon Domig 14. September 2001

14 Elias Domig 25. November 1999

15 Mathias Bechter 27. Juli 1995

16 Maximilian Kreiner 17. Juni 2001

17 Frederik Koch 9. November 1993

18 Lukas Lampert 13. Mai 2002

19 Mario Schmied 18. Oktober 2000

20 Julian Gassner 28. September 1998

21 Jeremy Bischoff 12. August 1998

22 Marko Galovic 2. August 2000

Trainer: Stipo Palinic

Cotrainer: Simon Getzner

Tormanntrainer: Markus Müller

Betreuer: Claus Fischer

Sportlicher Leiter: Klaus Beiter

Obmann: Bernd Breuss

Nachwuchs wird forciert

Dank der Rückkehr vieler in der Vorsaison verletzter Spieler setzt Palinic zudem auf mehr Flexibilität in Sachen Spielsystem. „Ich habe einfach mehr Alternativen“, sagt der Trainer in Bezug auf die Personalsituation. Zudem arbeitet er weiter daran, sukzessive junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaft einzubauen. VN-tk

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.