Österreichischer Doppelsieg beim Rodel-Auftakt in Igls

Sport / 28.11.2020 • 16:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Österreichischer Doppelsieg beim Rodel-Auftakt in Igls

IGls Der Doppelsitzer-Bewerb beim Weltcup-Auftakt der Kunstbahn-Rodler in Igls hat mit einem österreichischen Doppel-Triumph geendet. Thomas Steu und Lorenz Koller setzten sich 0,025 Sekunden vor ihren Landsleuten Yannick Müller/Armin Frauscher durch. Platz drei ging an die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken (+0,280). Juri Gatt/Riccardo Schöpf als dritter österreichischer Schlitten belegten Rang 13 (+0,948).

Im Herren-Einzelrennen waren die Österreicher zuvor knapp ohne Podestplatz geblieben. Olympiasieger David Gleirscher, Vize-Weltmeister Jonas Müller und Nico Gleirscher klassierten sich auf den Rängen vier bis sechs, Wolfgang Kindl und Reinhard Egger kamen auf die Ränge zwölf und 13. Felix Loch feierte seinen 40. Weltcupsieg, 0,126 Sek. vor seinem Landsmann Johannes Ludwig. Dritter wurde Dominik Fischnaller (ITA/+0,180).

David Gleirscher verpasste das Podest um 0,029 Sekunden. Der Tiroler ist am Sonntag wie seine vier Teamkollegen im Sprint dabei, in dem die Österreicher damit ein Fünftel des 15-köpfigen Teilnehmerfeldes stellen werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.