Linz angelt nach Rick Nasheim

Sport / 21.01.2022 • 13:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Linz angelt nach Rick Nasheim
Comeback in Linz? Bulldogs-Cotrainer Rick Nasheim. GEPA

Die Black Wings wollen heute in Dornbirn Punkte – und den Cotrainer.

Dornbirn Linz und Rick Nasheim – da war doch was? „Ich war neun Jahre dort“, erinnert sich der aktuelle Cotrainer von Kai Suikkanen bei den Dornbirn Bulldogs an sein Engagement in der Stahlstadt. Was ist dran an den Gerüchten, dass Linz-Präsident Peter Nader die Fühler nach Nasheim als neuem Sportlichen Leiter für den Ice Klub ausgestreckt hat? „Ich habe nichts gehört“, kann der ehemalige Feldkirch-Torjäger keine Auskunft über die Linzer Pläne geben. In der oberösterreichischen Landeshauptstadt wurde Gregor Baumgartner (42) ins zweite Glied versetzt, Nasheim (59) soll als Nachfolger mehr als nur angedacht sein. Mit Philipp Lukas (42), der als Trainer vorgesehen ist und Mark Szücs (45) als Assistent, sollen weiter ehemalige Feldkircher, die nach der Saison 1999/2000 die Montfortstädter in Richtung Linz verlassen haben, tragende Rollen übernehmen. Lukas, der auch Cotrainer beim österreichischen Nationalteam ist, betreut aktuell den AHL-Klub Steel Wings.

Im neuen Jahr noch ohne Sieg

Vor den Personalrochaden möchte Linz aber sportlich nochmals Fahrt aufnehmen. Für Brian Lebler und Kollegen ist es wohl die letzte Chance im Finish des Grunddurchgangs, den letzten Tabellenplatz loszuwerden. „Die nächsten Spiele im Grunddurchgang sind für uns wie ein Play-off“, weiß auf der anderen Seite Nasheim, dass den Bulldogs, die im neuen Jahr noch kein Spiel gewinnen konnten, nur mehr Siege weiterhelfen.