Darum könnte eine Altacherin ihr Debüt im Nationalteam feiern

Sport / 11.11.2022 • 05:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eileen Campbell hat sich schnell ins Nationalteam integriert, darf sich berechtigte Hoffnungen auf ihr Debüt gegen Italien machen.<span class="copyright">Ö</span><span class="copyright">F</span><span class="copyright">B</span><span class="copyright">/</span><span class="copyright">P</span><span class="copyright">A</span><span class="copyright">U</span><span class="copyright">L</span><span class="copyright"> </span><span class="copyright">G</span><span class="copyright">R</span><span class="copyright">U</span><span class="copyright">B</span><span class="copyright">E</span><span class="copyright">R</span>
Eileen Campbell hat sich schnell ins Nationalteam integriert, darf sich berechtigte Hoffnungen auf ihr Debüt gegen Italien machen.ÖFB/PAUL GRUBER

Eileen Campbell, Torjägerin der SPG FFC Vorderland/SCR Altach, hat gute Chancen auf einen Einsatz gegen Italien.

Lignano Eileen Campbell, Goalgetterin des Bundesligisten SPG FFC Voderland/SCR Altach und Führende der Torschützenliste, hat heute, Freitag, gute Chancen, ihr Debüt im Dress der österreichischen Natinalmannschaft im Testspiel gegen Italien (17.30 Uhr) zu geben. Die 22-Jährige, deren Mutter Nordirin ist, und die neben dem Fußball einen 42-Stunden-Job in Liechtenstein hat, hat sich durch ihre konstant guten Leistungen im Herbst zu einer Kandidatin auf einen Platz in der vordersten Angriffsreihe von Teamchefin Irene Fuhrmann gemacht.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Für das Nationalteam ist es die erste Bewährungsprobe nach dem bitteren Ausscheiden im WM-Play-off. Die Österreicherinnen sind im direkten Duell noch sieglos. Beim jüngsten Aufeinandertreffen gab es am 14. Juni 2021 ein 2:3 in Wiener Neustadt, zuvor eine 1:3-Niederlage (2013) und ein 0:0 im Rahmen des Zypern Cup (2016). „Uns erwartet ein richtig cooles Duell mit einem WM-Teilnehmer. Die Italienerinnen werden uns sicher alles abverlangen“, sagte Fuhrmann.

Eileen Campbell beim Teamtraining.<span class="copyright">Ö</span><span class="copyright">F</span><span class="copyright">B</span><span class="copyright">/</span><span class="copyright">P</span><span class="copyright">A</span><span class="copyright">U</span><span class="copyright">L</span><span class="copyright"> </span><span class="copyright">G</span><span class="copyright">R</span><span class="copyright">U</span><span class="copyright">B</span><span class="copyright">E</span><span class="copyright">R</span>
Eileen Campbell beim Teamtraining.ÖFB/PAUL GRUBER

Ergebnis zweitrangig

Ihr Team wolle natürlich jedes Spiel gewinnen, das Ergebnis stehe aber nicht im Vordergrund. „Das Ergebnis ist sicher nicht erstrangig, weil wir in einer Prozessphase sind“, so die Wienerin.
Priorität hat für sie heute und auch am Dienstag in Wiener Neustadt gegen die Slowakei, viele Spielerinnen zum Einsatz zu bringen. Die Chancen stehen für Campbell auf ihren ersten Einsatz stehen also richtig gut.

Frauenfußball, Freundschaftsspiel

Italien – Österreich heute

Lignano, 17.30 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.