Spitäler steuern auf Nagelprobe zu

VN Titelblatt / 08.11.2020 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Spitäler steuern auf Nagelprobe zu

Krisenstab berät Bettenplan. Dunkelziffer erhellt sich.

schwarzach Über das Wochenende kam es zu keiner Verschärfung der Situation auf den Intensivstationen. Die wirkliche Nagelprobe könnte den Spitälern allerdings bald bevorstehen, denn die Infektionszahlen, und die sind bekanntlich hoch, schlagen mit zeitlicher Verzögerung dort auf. Deshalb wird der Krisenstab der Krankenhäuser schon heute zusammentreten und die Bettenplanung neu beraten. Überdies wurde schon begonnen, zusätzliche Intensivplätze einzurichten. Die Zahlen schnellen weiter in die Höhe. Das liegt auch an der hohen Anzahl an positiven Antigentests, was dazu führt, dass die Dunkelziffer heller wird, sagt Gesundheitsexperte Fidler. »A2 ,3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.