Nachrichtendienst wird umgebaut und aufgerüstet

VN Titelblatt / 12.11.2020 • 22:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Das Bundesamt für Verfassungsschutz soll zweigeteilt werden. Das sehen die Reformpläne der Bundesregierung vor. Demnach wird das BVT in einer nachrichtendienstlichen und einer kriminalpolizeilichen Säule strukturiert. Für die nachrichtendienstlichen Ermittlungen ist mehr Personal vorgesehen. Die Analysearbeit soll verbessert werden. Siegfried Behr vom “Austrian Center for Intelligence” sieht in den Vorhaben ein Zeichen, dass Defizite erkannt worden sind. »A5

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.