ÖVP und Grüne korrigieren Defizit auf 22,6 Milliarden nach oben

VN Titelblatt / 17.11.2020 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Nicht nur der Budgetvoranschlag 2021 stand am Dienstag im Nationalrat in scharfer Kritik der Opposition, sondern die gesamte Regierung und ihr Coronamanagement. Das Defizit 2021 wurde per Abänderungsantrag von 21  auf 22,6 Milliarden Euro nach oben korrigiert. Der Schuldenstand könnte höher ausfallen, als im Oktober prognostiziert. Die Ausgaben in Milliardenhöhe seien unumgänglich, sagt Ökonom Oliver Picek vom Momentum Institut. Die zentrale Frage bleibe aber, wofür genau die Schulden gemacht werden. »A4

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.