Spitalspersonal hängt am Tropf

VN Titelblatt / 20.11.2020 • 20:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Keine zusätzlichen Dienstposten im kommenden Jahr.

feldkirch Die Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG) tritt beim Personal auf die Bremse. Im Voranschlag für 2021 sind keine zusätzlichen Dienstposten vorgesehen. KHBG-Direktor Gerald Fleisch will nicht vom Sparen, sondern von einer Solidaritätshaltung anderen Branchen gegenüber sprechen. Der Zentralbetriebsrat sieht das naturgemäß anders. „Wir brauchen bereits jetzt Leute von außen, um die Krise zu stemmen“, kontert Thomas Steurer. Nach einer turbulenten Aufsichtsratssitzung gab es für das 556,8-Millionen-Euro-Budget schließlich auch nur eine mehrheitliche Zustimmung. »A4

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.