Um zwölf Prozent mehr Pensionsantritte in Österreich

VN Titelblatt / 13.07.2021 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die Zahl der Pensionsantritte ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Knapp 55.000 Männer und rund 58.000 Frauen traten ihren Ruhestand an, durchschnittlich bekommen sie eine Pension von 1612 Euro, was im Vergleich zu 2019 eine Zunahme von elf Prozent ausmacht. Das Antrittsalter stagniert bei 60,3 Jahren, wie die Beantwortung einer Neos-Anfrage durch Sozialminister Wolfgang Mückstein zeigt. Der Abgeordnete Gerald Loacker warnt vor explodierenden Kosten. Es brauche dringend eine Pensionsreform. Stattdessen würden immer mehr Geschenke verteilt, kritisiert der Neos-Mandatar. Derzeit ist rund ein Viertel aller Auszahlungen des Bundes pensionsrelevant. »A6