Wirtschaftsbund im Visier der WKStA

VN Titelblatt / 29.04.2022 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Korruptionsermittler beschäftigen sich mit Vorarlberger Causa.

Feldkirch, Wien Die Wirtschaftsbund-Affäre ist in der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft angekommen. Wie die Behörde den VN bestätigt, hat sie von der Staatsanwaltschaft Feldkirch einen Teil des Aktes erhalten: „Wir prüfen nun unsere Zuständigkeit.“ Interimsobmann Karlheinz Rüdisser erklärte unterdessen, der Finanz weitere Antworten übermittelt zu haben. Kommende Woche werde der externe Prüfer bestimmt. Wie es mit dem Dienstverhältnis von Ex-Direktor Jürgen Kessler weitergeht, werde beraten. Ob eine frühere Auflösung des Vertrags in Frage kommt, lässt Rüdisser offen. »A3