Gedenken an Weltkriegsende von russischer Brutalität überschattet

VN Titelblatt / 08.05.2022 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kiew Der Ukraine-Krieg überschattete am Sonntag die Feierlichkeiten zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 77 Jahren. Für heute, Montag, wird mit einer großen Ansprache von Wladimir Putin gerechnet. Die ukrainischen Behörden meldeten unterdessen einen russischen Luftangriff auf eine Schule im Gebiet Luhansk mit bis zu 60 Toten. Die G7-Staaten einigten sich unterdessen darauf, die Einfuhr von russischem Öl auslaufen zu lassen oder zu verbieten. Auf EU-Ebene wird über ein Ölembargo noch verhandelt. »D7