Klimaaktivisten setzen auf zivilen Ungehorsam

VN Titelblatt / 23.08.2022 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach Klimaaktivisten sehen zivilen Ungehorsam oft als einzige Chance, auf sich und ihre Anliegen aufmerksam zu machen. So brannte die Gruppierung „Letzte Generation“ zuletzt einen Kinderwagen ab, Aktivisten der „Extinction Rebellion“ klebten sich auf einem Tisch vor dem Landhaus fest. Auch Johannes Hartmann von „Fridays for Future“ hält zivilen Ungehorsam für einen wichtigen Baustein. Unterstützung bekommen die Jugendlichen zudem von Umweltaktivistin und Russpreis-Trägerin Hildegard Breiner.  »A5