G7 kritisiert russische Falschinformation

VN Titelblatt / 04.11.2022 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Außenminister verurteilten vor allem Putins nukleare Rhetorik.

Münster Russland Präsident Wladimir Putin rechtfertigte am Freitag erneut den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Die G7-Außenminister kamen unterdessen am Freitag in Münster in Deutschland zusammen. Sie verurteilten die jüngsten Angriffe Russlands auf die Ukraine scharf. Zudem wolle man weiterhin gegen Desinformationen aus Russland vorgehen, heißt es im Abschlusspapier. Das beziehe sich etwa auf die falschen Behauptungen Russlands, die Ukraine bereite eine “schmutzige Bombe” vor. »D11

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.