Tourismuskurse: Rache vermutet

VN Titelblatt / 11.11.2022 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Die Veranstalter von Tourismuskursen für Ukrainerinnen, Hotelier Markus Kegele, WIFI-Leiter Thomas Wachter und der Kursverantwortliche Arben Berisha, wehren sich gegen die Anschuldigung, die Kursteilnehmer ausgebeutet zu haben. Die Kurse seien eine gute Sache und nützen allen. Die Anschuldigen könnten eine Racheaktion einer entlassenen Trainerin sein, vermuten sie. »D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.