Für Politiker in Bund und Ländern gibt es 2023 mehr Geld

VN Titelblatt / 01.12.2022 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien, Bregenz Der Rechnungshof hat den Anpassungsfaktor für die Bezüge von Politikerinnen und Politikern kundgemacht. Diese werden gesetzlich je nach aktueller Inflationsrate erhöht – 2023 um 5,3 Prozent. Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle sieht darin kein Problem: Vielmehr bewertet sie die aktuellen Gehälter für Minister, Abgeordnete oder Klubobleute als – im Vergleich zur Privatwirtschaft – zu gering. Diese würden keine Fachexperten in die hohen Posten holen, was aber eigentlich wünschenswert wäre, erklärt sie den VN. »A3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.