Vorarlberger Wald muss sich mit Klima wandeln

VN Titelblatt / 13.12.2022 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Europas Wälder reduzieren den CO2-Fußabdruck der EU-Länder um zehn Prozent pro Jahr.

Bregenz Im Kampf gegen die Klimakrise kann nur begrenzt auf Wälder als CO2-Speicher gesetzt werden, ohne sie zu bewirtschaften. Es sei keine Option mehr, die Natur sich selbst zu überlassen, sagt Andreas Amann, Vorstand der Abteilung Forstwesen in der Vorarlberger Landesregierung, den VN. Auch eine Forcierung des Holzbaus habe ein immenses Potenzial, Kohlenstoff zu binden. »A2

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.