„Bludenz läuft“ wird heuer 20!

VN / 04.04.2022 • 22:30 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
„Bludenz läuft“ wird heuer 20!
Sicherheitsbeauftragte Claudia Lusser, Rennleiter Richard Föger, Vorständin der Raiffeisenbank Bludenz-Montafon Elisabeth Strassmair und Bürgermeister Simon Tschann (v.l.) freuen sich schon auf die 20. Ausgabe von „Bludenz läuft“. VN/JUN

„Bludenz läuft“ findet wie gewohnt am 24. April statt und feiert an diesem Tag seinen 20. Geburtstag.

Bludenz Ab in die Laufschuhe und los geht’s: Am 24. April wird die ganze Stadt verkehrstechnisch lahmgelegt, damit die vielen Läufer aus ganz Vorarlberg an Geschwindigkeit zunehmen können. Denn am 24. April feiert „Bludenz läuft“ sein 20. Jubiläum – und das in seiner gewohnten Form, nachdem letztes Jahr aufgrund von Corona die Streckenführung geändert werden musste und 2020 überhaupt kein „Bludenz läuft“ stattfinden konnte.


Viele Marathonläufe und Meisterschaften wurden in den Herbst verschoben, doch „Bludenz läuft“ hält an seiner gewohnten Jahreszeit – dem Frühling – fest. Über diesen Umstand freuten sich bei der Pressekonferenz nicht nur Rennleiter Richard Föger und Sicherheitsbeauftragte Claudia Lusser, sondern auch Elisabeth Strassmair, Vorständin der Raiffeisenbank Bludenz-Montafon (seit 2008 Sponsor von „Bludenz läuft“) und Bürgermeister Simon Tschann. „Wir ziehen die Veranstaltung durch“, sagt Föger.


Elisabeth Strassmair, die seit November neue Vorständin ist, freut sich bereits darauf, die Erfolge gemeinsam erleben zu dürfen: „Ich selbst habe mich auch angemeldet, denn es gibt keinen Grund, es nicht zu tun.“ 30 Leute laufen für das Team der Raiffeisenbank mit.

Die Anfänge im Schnee

2001 wurde erstmals die Veranstaltung ausgetragen. „Damals waren 201 Teilnehmer am Start“, erinnert sich Richard Föger noch genau an die Anfänge von „Bludenz läuft“. „Zehn bis 15 Zentimeter Schnee lagen auf der Straße. Das war das erste und letzte Mal, dass ich an den Start ging“, sagt er und lacht. 2018 waren es schon knappe 4000 Teilnehmer. Diese Zahlen werde man zwar heuer nicht erreichen, aber in zwei Jahren bestimmt.


Galt letztes Jahr noch die 3G-Regel beim Lauf, ist diese 2022 kein Thema mehr. Musste man letztes Jahr noch auf eine andere Streckenführung zurückgreifen, wird dieses Jahr die Originalstrecke wieder reaktiviert. Bereits jetzt gibt es zahlreiche Teilnehmer, unter ihnen neben Vorarlberger Vereinen und Firmen auch Topathleten wie Patrick Spettel. Einige Teilnehmer haben bereits krankheitsbedingt abgesagt.

Altstadt wird zur Laufstrecke

Zum 19. Mal wird heuer wieder die Vorarlberger Landesmeisterschaft im Halbmarathon in Bludenz ausgetragen. Die schnellste Zeit im Halbmarathon, und damit die zweitschnellste Zeit in ganz Österreich, lief Florian Heinzle 2005 mit 1:07:35 Stunden. Dabei hat es die Strecke in sich, denn es gibt sowohl Anstiege als auch Abstiege, und ist daher sehr abwechslungsreich. Noch dazu ist der Rundkurs – eine Runde entspricht sieben Kilometer – vom Leichtathletikverband international vermessen, weshalb dortige Streckenrekorde in ganz Österreich gültig sind.


Die ganze Veranstaltung wäre aber nicht ohne die Unterstützung durch die Stadt Bludenz möglich. „Es ist nicht üblich, dass so eine Veranstaltung in einer Stadt durchgeführt werden kann. Die komplette Altstadt ist mit eingebunden, die Stadt gesperrt – eine Besonderheit“, sagt Föger. Das bestätigt auch Simon Tschann, der ebenfalls fleißig trainiert und mitlaufen wird, nicht wegen seines Amtes, sondern weil er schon früher immer mitgelaufen ist. Es gebe eine Vereinbarung zwischen der Stadt und dem ULC, die besagt, dass die Stadt den ULC finanziell und mit Bauhofleistungen unterstützen wird.


Auch der Kindermarathon darf an diesem Tag natürlich nicht fehlen. „Die Kinder und Jugendlichen haben in der Pandemie sehr gelitten. Vieles war in den letzten zwei Jahren nicht mehr möglich“, sagt Simon Tschann. „Bludenz läuft“ sei daher ein „tolles Aushängeschild“ für die ganze Region.

Viele ehrenamtliche Stunden

200 Helfer werden ehrenamtlich vor Ort sein. Hinzu kommen die Mitarbeiter des Bauhofs, die Stadtpolizei, die Feuerwehren Bings und Bludenz sowie Vereine und die Stadt Bludenz, die diese Veranstaltung mit betreuen. Der ULC mit seinen 160 Mitgliedern ist ebenfalls vor Ort. „Selbst der Nachwuchs hilft mit, verpackt Starterpäckle und fädelt die Medaillen auf“, ergänzt Claudia Lusser. Je 14 Stunden sind die insgesamt 280 Helfer an diesem Tag im Einsatz. An der Strecke warten sieben DJs und zwei Verpflegungsstationen auf die Läufer. Bis jetzt gibt es schon über 100 Anmeldungen für den Halbmarathon. „Die Anmeldezahlen haben sich in den letzten Tagen verdreifacht“, freut sich Föger. Die Läufer haben noch Zeit, sich anzumelden. „Die Zahlen explodieren immer erst in den letzten Tagen.“ VN-JUN

Bludenz Läuft

Datum 24. April

Startpunkt Raiffeisenbank

Hauptläufe

Pizzeria Antonio Handicaplauf 6 km

Hydro City Walk 6 km

Raiffeisen Fun Run 7 km

Raiffeisen Firmenlauf 7 km

Val Blu Jugendlauf 7 km

Bertsch City Run 14 km

Fohrenburger Halbmarathon

21,1 km

Vorarlberg >>bewegt Kindermarathon

Familien Gaudi Junior Marathon 1600 m

Diezano Kids Marathon 1600 m

Familien Gaudi Knirps Marathon 800 m

Zwerg Marathon 800 m

Bergbahnen Brandnertal Familienlauf 800 m

Rauch Fröschle Marathon 400 m

Anmeldung unter www.bludenz-laeuft.at