Weinstube lockt wieder zur Einkehr

VN / 02.05.2022 • 16:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch die Devil-Riders waren zur Wiedereröffnung gekommen.  <span class="copyright">He</span>
Auch die Devil-Riders waren zur Wiedereröffnung gekommen.  He

Zahlreiche Gäste im Stadel bei Wiedereröffnung in Frastanz.

Frastanz Hunderte Gäste feierten am Wochenende mit Jürgen Flatz und Veronika Lins die Wiedereröffnung des Stadels der Weinstube Frastanz. Mit einem Aufmarsch des Musikverein Frastanz im Rahmen ihres Maiumzugs sowie einem zweitägigen Grillbuffet, dessen Erlös aus freiwilligen Spenden an in Frastanz lebende ukrainische Flüchtlinge geht, war das Eröffnungswochenende im Stadel ein voller Erfolg.

Rebecca und Selina sorgten für das Wohl der Gäste.  
Rebecca und Selina sorgten für das Wohl der Gäste.  

Die Gastgeber freuten sich trotz wechselhaften Wetters über den regen Besuch. Etliche Freunde und Bekannte der früheren Wirte der Feldkircher Hütte ließen sich die Eröffnungsfeier bewusst nicht entgehen, darunter Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach, Walter „Unti“ Unterrainer sowie Andrea und Volker Hron. Bei freundlicher Bewirtung durch Rebecca und Selina von den E-Werken Frastanz nahmen auch Bürgermeister Walter Gohm, Faschingskomitee-Präsident Jürgen Hicker, Klaus Malin und etliche Biker der Devil-Rider im „Bikers Welcome“ teil. Ab 6. Mai ist der Stadel der Weinstube Frastanz zu regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Gastgeber Jürgen Flatz mit Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach.  
Gastgeber Jürgen Flatz mit Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach.  

2500 Euro gesammelt

Ihr Abschiedsbuffet auf der Feldkircher Hütte einberechnet, gelang
es Flatz und Lins sowie ihren Gehilfen am Grill, insgesamt rund 2500 Euro für ukrainische Flüchtlinge in Frastanz zu sammeln. Der Betrag wird an die Marktgemeinde bzw. die Initiative „Frastanz hilft“ übergeben. HE