Fahrrad statt Auto: Blumenegger sparten 26 Tonnen CO2 ein

VN / 17.11.2022 • 15:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Gewinner und Gewinnerinnen des Radius-Fahrradwettbewerbs wurden auf dem Martinimarkt in Ludesch mit Preisen ausgezeichnet. <span class="copyright">HAB</span>
Die Gewinner und Gewinnerinnen des Radius-Fahrradwettbewerbs wurden auf dem Martinimarkt in Ludesch mit Preisen ausgezeichnet. HAB

Radius-Fahrradwettbewerb: Blumenegger Radlerinnen und Radler wurden ausgezeichnet.

Ludesch 156 Blumenegger haben 2022 beim Radius-Fahrradwettbewerb mitgemacht und in der Zeit von März bis Oktober insgesamt 146.580 Kilometer umweltfreundlich und gesundheitsfördernd zurückgelegt. Das freut natürlich auch die Klimabilanz der Energieregion Blumenegg, denn durch die Verwendung des Rades anstatt des Autos konnten heuer 26 Tonnen CO2 eingespart werden. Auch die Geldtasche der Radfahrenden in der Region wurde geschont, zusammen konnten sie rund 50.000 Euro Treibstoffkosten sparen, die sie sonst bei der Tankstelle ausgeben hätten müssen.


Die Gewinnerinnen und Gewinner des heurigen Radius-Fahrradwettbewerbs wurden im Rahmen des Ludescher Martinimarkts gebührend geehrt und mit Preisen ausgezeichnet. Unter allen Teilnehmern, die über 100 Kilometer geradelt sind, wurden neun Gewinner ermittelt. Sie durften sich über ein E-Bike-Fahrsicherheitstraining, eine geführte E-Mountainbiketour oder eine Teilnahme bei der M3-Montafon-E-Bike-Genussrunde freuen. Und weil das Radeln zu zweit viel mehr Spaß macht, dürfen die Gewinner eine zweite Person auf ihre Gewinntour mitnehmen.

Gewinner stehen fest

Die Bürgermeister der Energieregion bedankten sich bei allen Teilnehmern und gratulierten den Gewinnern herzlich. Für Ludesch gewannen Susanne Caldonazzi-Schlögel, Mathias Neyer und Renate van Camerijk, für Bludesch Birgit Bischof, Michaela Gantner und Gerhard Schallert und für Thüringen Dominik Gerster, Christian Küng und Carmen Walch.


Durchschnittlich sind die Bludescher und Bludescherinnen mit über 1400 Kilometern pro Radler am meisten geradelt, gefolgt von Ludesch und Thüringen mit ca. 600 Kilometern pro Radler.


Die Bilanz kann sich sehen lassen: In ganz Vorarlberg haben heuer insgesamt mehr als 9863 Menschen am Fahrradwettbewerb teilgenommen. Gemeinsam sind sie mehr als 9,7 Millionen Kilometer in die Pedale getreten. 2022 wurden in Vorarlberg gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent mehr Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. HAB

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.