Das festliche Schmausen

Vorarlberg / 20.12.2012 • 19:46 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Fleischfondue ist das beliebteste Menü an Heiligabend. Vor allem auch für die Kinder. Fotos: vn, franc, ap
Das Fleischfondue ist das beliebteste Menü an Heiligabend. Vor allem auch für die Kinder. Fotos: vn, franc, ap

Ganze Tierherden verspeisen die Vorarlberger über die Weihnachtsfeiertage.

Satteins. Metzgerei-Innungsmeister Gerold Hosp (48) hat’s dieser Tage wieder einmal tierisch streng. Von morgens um halb fünf bis abends um neun ist der fleißige Fleischer-Meister im Einsatz. Unzählige Weihnachtsmenüs müssen er und seine Mitarbeiter neben dem Tagesgeschäft herrichten. Bestellungen nimmt Hosp fast bis zur Bescherung entgegen. „Ich versuch alle Kundenwünsche zu erfüllen“, hat sich der Dorfmetzger maximalem Service verschrieben. Die Mengen, die alleine in seinem Betrieb verarbeitet werden, sprechen Bände über den Festtagshunger der Vorarlberger. „Sechs Kälber, drei Rinder, 16 Schweine, 50 Puten, 150 Hühner. Ungefähr so viel brauche ich für die Festtage“, schmunzelt Gerald Hosp. Dabei versucht er, allen individuellen Wünschen gerecht zu werden. „Da kommen zum Beispiel Kundschaften mit Fotos von Fleischgerichten. Die wollen das dann genau so. Auch Rezepte bringt man mir gerne. Das kann man in einem Großmarkt halt nicht.“

Kommunikatives Essen

Seit Jahren gibt es für den Heiligen Abend einen kulinarischen Favoriten: das Fleisch-Fondue. Gerold Hosp glaubt zu wissen, warum das so ist. „Ich denke, das hat mit dem besonderen kommunikativen Charakter der Mahlzeit zu tun. Man sitzt lange zusammen. Das Menue lässt sich nicht auf die Schnelle verspeisen. Vor allem Kinder mögen diese Art des Essens“, weiß der Metzger-Innungsmeister, der dieses Amt bereits zehn Jahre inne hat. Rang zwei auf der Hitliste der beliebtesten Weihnachts-Menüs nimmt laut Gerold Hosp – man höre und staune – die Fleischmahlzeit auf dem heißen Stein ein.

Das drittbeliebteste Weihnachtsmenü ist ein einfaches. „Kalbs- oder andere gebratene oder gesottene Würste. Diese Weihnachtsmahlzeit hat eine lange Tradition und ist vor allem bei älteren Menschen sehr beliebt“, erklärt Hosp.

Auf Platz vier rangiert Geflügel aller Art. Die Top fünf runden Fischgerichte ab: Forelle, Lachs und Felchen landen auf dem Teller.

Manche Kunden bringen mir sogar Fotos von Speisen mit.

Gerold Hosp, Fleischer
Mahlzeiten, zubereitet auf dem heißen Stein, sind sehr beliebt.
Mahlzeiten, zubereitet auf dem heißen Stein, sind sehr beliebt.
Das schlichte Mahl der Traditionalisten: Bratwürste.
Das schlichte Mahl der Traditionalisten: Bratwürste.
Viele schwören an Weihnachten auf Geflügel.
Viele schwören an Weihnachten auf Geflügel.
Rang fünf geht an Fischspeisen: Forellen, Felchen, Lachs.
Rang fünf geht an Fischspeisen: Forellen, Felchen, Lachs.