Im Walgaubad Nenzing wird schon geplanscht

17.04.2017 • 17:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Während Charlotte (18) aus Bregenz am Pfänder noch Schneebälle wirft, ist Nathaniel (14) aus Schlins schon in Freibadstimmung. VN/Paulitsch, Sams
Während Charlotte (18) aus Bregenz am Pfänder noch Schneebälle wirft, ist Nathaniel (14) aus Schlins schon in Freibadstimmung. VN/Paulitsch, Sams

Freibadsaison am Ostermontag eröffnet. 80 Hartgesottene wagten Sprung ins kühle Nass.

Nenzing. (VN-tag) Graue Wolken hängen über dem Walgaubad in Nenzing. Die Temperaturen liegen bei knapp zehn Grad. Von diesen widrigen Umständen lässt sich das Team des Walgaubads aber nicht abhalten, die Freibadsaison zu eröffnen. Pünktlich um 9 Uhr öffnete Geschäftsführer und Bademeister Oliver Tschabrun die Tore. „Die ersten hartgesottenen Gäste warteten schon um zehn vor neun vor dem Eingang“, erzählt Tschabrun. Bis zum Nachmittag zählten die Betreiber 160 Besucher. „Die Hälfte davon sprang tatsächlich ins Wasser, um die ersten Runden in den beiden 27,6 Grad warmen Becken zu ziehen. Einige wagten sich sogar in die noch nicht beheizten Becken, bei 13 Grad Wassertemperatur“, zeigt sich der Bademeister begeistert. Wem das zu kalt war, der vertrieb sich die Zeit eben bei der Ostereiersuche. Schließlich gab es für fündige Badegäste einen WFI-Badepass und Gutscheine zu gewinnen. Ab 1. Mai sollen dann auch die übrigen Schwimmbecken beheizt werden und damit auch Badespaß für weniger Hartgesottene garantieren.