Film-Dreh: Spektakulärer Polizeieinsatz in Meiningen

15.04.2019 • 19:30 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Marko Markovic dreht den Einsatz der Polizisten, die das Gebäude stürmen und ein paar Verbrecher festnehmen werden. VN/HRJ
Marko Markovic dreht den Einsatz der Polizisten, die das Gebäude stürmen und ein paar Verbrecher festnehmen werden. VN/HRJ

In einer „Golden Board“-Filmszene verhindern echte Polizisten ein unechtes Verbrechen.

Heidi Rinke-Jarosch

MEININGEN Ein Einsatzfahrzeug rast mit Blaulicht auf das Gelände der Firma LGB Lehrgerüstbau in Meiningen. Sechs mit Sturmgewehren bewaffnete Polizisten steigen aus, stürmen das Gebäude und nehmen mehrere Personen fest, unter ihnen einen Adeligen, eine Geschäftsfrau, einen Atomphysiker und eine Gruppe Bodyguards. Der Adelige – ein Baron aus Bludenz – hat soeben einen Mehrfachmordauftrag erteilt. Die Tat wurde von den Polizisten im letzten Moment verhindert.

Marko Markovic dreht die Szene, wie das Einsatzfahrzeug heranrast.  VN/HRJ
Marko Markovic dreht die Szene, wie das Einsatzfahrzeug heranrast. VN/HRJ

Die Polizisten waren echt, ein echtes Verbrechen liegt jedoch nicht vor. Es ist Samstag. Und einmal mehr dreht Niko Mylonas Szenen des Ländle-Agenten-Thrillers „Golden Board“. Alle Darsteller und die Filmcrew wirken bei diesem Null-Budget-Film ehrenamtlich mit. Auch die Beamten des Polizeikommandos Bregenz leisten an diesem Tag mehrere Stunden lang unbezahlten Freiwilligeneinsatz, bestätigt Gerd Gröchenig, Sicherheitskoordinator der Landespolizeidirektion. Gröchenig zufolge habe die Landespolizeidirektion diesen speziellen Sondereinsatz genehmigt, „weil es sich um ein Non-Profit-Filmprojekt handelt, das wir unterstützen“. Bei der Suche nach Freiwilligen sei er anfangs auf Skepsis gestoßen, „doch dann haben sich diese sechs Männer bereit erklärt mitzumachen“.

Nach dem Dreh der Szene stellen sich die Polizisten den Fotografen. VN/HRJ
Nach dem Dreh der Szene stellen sich die Polizisten den Fotografen. VN/HRJ

Er habe nicht lange überlegt, sagt Christian Hellrigl, einer der mitwirkenden Beamten. „Dieser Einsatz ist eine interessante Erfahrung und eine Abwechslung zum echten Polizeidienst.“ Auch seine Kollegen bestätigen, Spaß an diesem besonderen Einsatz zu haben. Auch wenn sie für die wenigen Minuten vor der Kamera viele Stunden vor Ort geduldig ausharren.

Auch der Geschäftsführer von LGB Lehrgerüstbau, Herbert Keckeis, hat sofort zugesagt, das Firmenareal für Dreharbeiten zu „Golden Board“ zur Verfügung zu stellen. „Wir unterstützen dieses Filmprojekt gerne, weil es für einen guten Zweck ist“, sagt Keckeis. Der Betrieb ist zwar samstags geschlossen, aber heute sind Mitarbeiter zur Unterstützung der Filmcrew vor Ort. Außerdem ist ja die Polizei dabei.

Niko Mylonas (l.) dreht eine Sequenz mit den Agentinnen Elena (l.) und Anna sowie einem Bodyguard.  VN/HRJ
Niko Mylonas (l.) dreht eine Sequenz mit den Agentinnen Elena (l.) und Anna sowie einem Bodyguard. VN/HRJ

Während Marko Markovic die Polizei-Szene im Freien abgedreht hat, führt Niko Mylonas im Inneren der LGB-Halle die Kamera für jene Sequenz, in der dem Baron das Golden Board übergeben wird. Seine Tochter Beate, zuständig für Making-of und Drehbuch, nimmt die Dreharbeiten mit der Handycam auf.

Die AV9-Agentinnen Elena  (Snezana Milenkovic)  und Anna (Anna Elsässer) warten auf ihren Einsatz. VN/HRJ
Die AV9-Agentinnen Elena (Snezana Milenkovic) und Anna (Anna Elsässer) warten auf ihren Einsatz. VN/HRJ

Es ist kalt in der Halle, und die ihren Rollen gemäß leicht bekleideten Darsteller frieren – und plaudern. „Ruhe bitte!“, brüllt der Regisseur. „Kamera läuft! Und los!“ In dieser Szene schnappen zwei Bodyguards den AV9-Chefagenten Frank Meier und übergeben ihn ihrem Boss, dem Baron. Laut Drehbuch sollte es jetzt zwischen Baron und Chefagent zu einem harschen Wortgefecht kommen. Doch dieses wird aufgrund der Lachanfälle der Darsteller immer wieder abgebrochen. So dauert es, bis die Szene im Kasten ist und die nächste mit der frierenden Agentin Anna und ihrer Kollegin Elena sowie Lady Black gedreht werden kann.

Ex-Antenne-Praktikantin Lisa Rohner spielt eine TV-Reporterin. Gerd Gröchenig ist  als Sicherheitskoordinator der Landespolizeidirektion mit sechs Polizisten am Set.   VN/HRJ
Ex-Antenne-Praktikantin Lisa Rohner spielt eine TV-Reporterin. Gerd Gröchenig ist als Sicherheitskoordinator der Landespolizeidirektion mit sechs Polizisten am Set. VN/HRJ

Lisa Rohner, Ex-Praktikantin bei Antenne Vorarlberg, wartet indessen auf ihren Einsatz. Ihr hat Mylonas die Rolle einer TV-Reporterin zugedacht, die von dem spektakulären Polizeieinsatz berichten soll. Doch dazu kommt es heute nicht mehr. Der Dreh wird verschoben.

golden board – der film

Der Film „Golden Board“ ist ein Null-Budget-Ländle-Agenten-Thriller, den Niko Mylonas und sein Team für einen guten Zweck produzieren.

Inhalt Ein Baron, der als Waffenhändler über Leichen geht, ist hinter dem Golden Board her. Er plant mit dieser speziellen Hardware so einiges auf dem Globus zu verwüsten. Das Golden Board wird in Lady Blacks Fabrik in China hergestellt, und die will es um 200 Millionen Euro an den Baron verkaufen. Der Sicherheitsminister beauftragt das VA9-Agenten-Team, den geplanten Deal zu vereiteln.

Filmcrew Niko Mylonas (Produktion, Regie), Marko Markovic (Regieassistenz), Beate Mylonas (Making-of, Drehbuch), Daniel Mylonas (Regieassistenz, Ton), Bernhard Sutterlüti (Ton)

Darsteller Wolfgang Burtscher (Baron), Anna Elsässer (Agentin Anna), Edith G. Kaufmann (Lady Black), Daliborka Markovic (Natascha), Snezana Milenkovic (Agentin Elena), Werner Moosbrugger (Chefagent Frank Meier), (Spion), Srdjan Krstic (Carlos), u. a.

In der Drehpause herrscht Ausgelassenheit: Bodyguards, Agentinnen, Lady Black, Baron, Chef-Agent.   VN/HRJ
In der Drehpause herrscht Ausgelassenheit: Bodyguards, Agentinnen, Lady Black, Baron, Chef-Agent. VN/HRJ