Brotfeier für Familien und Kinder am Gründonnerstag in Götzis

Vorarlberg / 19.04.2019 • 13:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gespannt lauschten die Kinder, als Pastoralassistentin Katharina Hirscher die Geschichte des letzten Abendmahls erzählte. Loacker
Gespannt lauschten die Kinder, als Pastoralassistentin Katharina Hirscher die Geschichte des letzten Abendmahls erzählte. Loacker

Kindergottesdienst in der alten Kirche zum Gründonnerstag .

Götzis Fröhlich ging es am Gründonnerstagnachmittag zu, als die Kinder wieder ihren eigenen Gottesdienst feierten. „Am Gründonnerstag feierte Jesus mit seinen zwölf besten Freunden, den sogenannten Aposteln, das Abendmahl. Während des Essens zerbrach er das Brot, um es mit seinen Aposteln zu teilen. Ebenso teilte er den Wein mit ihnen. Aber Jesus war besorgt. Er sagte zu seinen Aposteln: „Einer von euch wird mich ausliefern, einer, der mit mir isst“, erzählt Pastoralassistentin Katharina Hirscher. Die Kinder, die rund um das „nachgebaute“ Abendmahl saßen, lauschten ganz gespannt den Ausführungen. Danach galt es, das Paschamahl Jesu im gemeinsamen Tun wachzurufen. Brot wurde verteilt und gegessen. Anstatt Wein gab es für die Kinder dann aber die alkoholfreie Variante in Form von Traubensaft.

Kinder begeistern

Luisa, Franziska, Theresa und Lorenz freuen sich schon auf Ostern.
Luisa, Franziska, Theresa und Lorenz freuen sich schon auf Ostern.

Organisiert wurde das Ganze vom Familienmesseteam in Götzis. Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus ganz unterschiedlichen Frauen, geleitet von Katharina Hischer. „Wir helfen und unterstützen einander und natürlich liegt uns allen eines ganz besonders am Herzen: Kinder für Kirche und spannende Geschichten aus der Bibel zu begeistern“, sind sich die Frauen in ihrer Zielsetzung einig. LOA