Löwen-Leistung: Die gebürtige Hörbranzerin Julia Neumann räumte in Cannes ab

29.06.2019 • 08:30 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
PRIVAT

Julia Neumann räumte beim Werbefestival in Cannes zehn der begehrten Löwen ab.

Schwarzach, Cannes Was in der Filmindustrie die Oscars sind, ist in der Kreativbranche das Cannes Lions Festival, das vergangene Woche an der Cote d’Azur über die Bühne ging. Mittendrin und überaus erfolgreich mit dabei war die 35-jährige Julia Neumann: „Cannes Lions ist sozusagen die Königsdisziplin für Werbewettbewerbe und gibt einen guten Überblick über den Status quo der Kreativbranche und darüber, was momentan als kreativ bezeichnet wird“, erklärt die gebürtige Hörbranzerin.

Julia Neumanns Kampagne räumte für die New Yorker Agentur TBWA/Chiat/Day zehn der begehrten Löwen – darunter drei Mal Gold – ab: „Es gibt Zigtausende Einreichungen jedes Jahr. Dann beim besten Prozent zu sein, das ausgezeichnet wird, ist schon speziell. Nicht nur für mich, sondern das ganze Team, das hinter der Idee steckt“, freut sich die Wahl-New Yorkerin. „Das sind ja nicht meine Löwen, sondern die sind für alle, die extrem hart an der Idee gearbeitet haben“, ist ihr wichtig zu betonen.

„Battle of the Sexes“

Gemeinsam mit Amy Ferguson verantwortete Neumann als Kreativchefin die Adidas-Kampagne, in der die US-Tennislegende Billie Jean King eine Hauptrolle zukommt. „Billie Jean King spielte 1973 gegen Bobbie Riggs das sogenannte “The Battle of the Sexes”. Riggs war der Meinung, Frauen können nicht so gut am Tennisplatz sein wie Männer, die gehören in die Küche“, erläutert die Kreativchefin. King gewann das Spiel, live verfolgt von über 90 Millionen Menschen im Fernsehen.“ Im „Battle of the Sexes“ hat Billie Jean King blaue Tennisschuhe getragen. „Die haben wir zum 45. Jubiläum wieder auf den Markt gebracht. In dem in Cannes ausgezeichneten Spot sprüht King einen Berg der weißen Gazelle-Schuhe von Adidas mit blauer Farbe an. „Und wir haben zur Eröffnung der US-Open alle eingeladen, dass sie ihre Schuhe aus Solidarität blau färben – ob Adidas, Nike oder Puma, egal welche Marke“, erklärt die Vorarlbergerin.

Die Kreativchefin begann ihre beachtliche Karriere bei der Werbeagentur Saatchi und Saatchi in New York, wo sie über die Miami Ad School in Hamburg ein Praktikum gemacht hat. „Dort haben wir eine Print und Outdoor-Anzeige gemacht, die damals auch in Cannes gewonnen hat“, erinnert sich Neumann. Von ihrem damaligen Chef wurde sie dann eingestellt, es folgten berufliche Stationen in New York und Portland (Orgeon). „Seit einem Jahr bin ich Executive Creative Director bei TBWA/Chiat/Day.“

Zwischen zwei Welten

Neumann bezeichnet die ständig wechselnden Herausforderungen als einen der schönsten Aspekte in ihrem Beruf. „Und dass mir nie langweilig ist, ist noch viel schöner.“ In dem Beruf müsse man sich ständig neu definieren. „Was heute gefeiert wird, ist morgen alt.“ Das ist Neumann bewusst: „Das ist aber mein Job, und macht die Sache spannend.“ Obwohl Neumann dieses Jahr nicht die ersten Löwen gewonnen hat, schwärmt sie vom Cannes Lions Festival: „Es immer wieder eine Überraschung, ein fantastisches Gefühl und sehr berührend.“

Nach Vorarlberg kommt die 35-Jährige immer noch gerne zurück. „Es ist meine Heimat. Trotzdem zieht es mich auch weg. Ich finde es gut, von beiden Welten hin und her gezogen zu werden.“ Apropos ziehen: „Mein Hund Spätzle hilft mir dabei.“

Zur Person: Julia Neumann

Julia Neumann ist erfolgreiche Kreativdirektorin bei der New Yorker Werbeagentur TBWA/Chiat/Day.

Geboren 5. Oktober 1983

Geburtsort Lustenau

Ausbildung Matura BG Gallusstraße, Foundation Course an der New Design University in St. Pölten, Miami Ad School

Hund Spätzle ist Julia Neumanns treuer Begleiter.
Hund Spätzle ist Julia Neumanns treuer Begleiter.