Sichere Verbindung in Weilers Naherholungsgebiet

Vorarlberg / 11.09.2019 • 12:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eine provisorische Verbindung besteht bereits. Noch im Herbst soll diese durch eine Asphaltdecke finalisiert werden. GEMEINDE

Gemeinde investiert 100.000 Euro in neuen Fuß- und Radweg.

Weiler In Weiler wird vor allem die Buxera-Straße gerne von den Fußgängern und Radfahrern benutzt, um ins Naherholungsgebiet an der Ratz zu gelangen. Dabei ist diese Straße ursprünglich als Betriebszubringer konzipiert und wird somit auch von zahlreichen Kraftfahrzeugen benutzt. Damit sich hier aber auch die schwachen Verkehrsteilnehmer sicher von der Treietstraße kommend bewegen können, wurde bereits im vergangenen Herbst ein provisorischer Fuß- und Radweg zwischen Langwies und Treiet errichtet. Der neue Fußweg, welcher die Bezeichnung „Wilerfeld“ erhielt, wurde in den letzten Monaten vor allem auch durch die Installation der neuen Bushaltestelle bei der Mittelschule vermehrt von den Mitarbeitern im Betriebsgebiet genutzt. Bereits im Herbst 2018 wurde dazu die Treietstraße auf Höhe der Mittelschule mit dem Betriebsgebiet und auch dem Naherholungsraum an der Ratz provisorisch verbunden. Vor wenigen Wochen erfolgte der geplante Ausbau dieser Verbindung. Noch im Herbst sind die nötigen Asphaltierungsarbeiten geplant. Für den entsprechenden Grundankauf und den Ausbau des Wegs hatte die Gemeinde rund 100.000 Euro budgetiert. MIMA