Nachschlagewerk zur Bludenzer Fußballgeschichte wird präsentiert

Vorarlberg / 16.09.2019 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf der Fohrenburg wurden zahlreiche Spiele bei Länderspielatmosphäre ausgetragen.  GESCHICHTSVEREIN

Rätia-Jubiläumsbuch wird in der Brauerei Fohrenburg präsentiert.

Bludenz Der FC Rätia Bludenzer feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. 1919 als FC Bludenz gegründet, fand der Verein, der in der Anfangszeit seine Spiele im Bremschl austrug, 1926 neben der Brauerei Fohrenburg eine neue Heimstätte. Die Fohrenburg war im folgenden halben Jahrhundert nicht nur Fußballfreunden ein Begriff. Sie war nämlich jahrelang auch Veranstaltungsort anderer Sportveranstaltungen.

Länderspielatmosphäre

Nach dem Krieg wurde der Vereinsname auf Rätia Bludenz abgeändert und die Bludenzer Fußballfans erlebten in den Jahren der Arlbergliga und der Regionalliga großartige Spiele. So strömten die Zuschauer in der Glanzzeit der Rätia in Scharen herbei und sorgten zeitweilig für echte Länderspielatmosphäre.

Nach der Übersiedlung in das neue Stadion im Unterstein wurde es ruhiger um die Fohrenburg, aber die Beziehung zum Fußballklub wurde von der Brauerei nie aufgegeben. Seit 1984 ist sie nämlich Hauptsponsor des Vereins.

Gerade deshalb gibt es wohl keinen passenderen Ort als die Fohrenburg, um das von Otto Schwald verfasste Jubiläumsbuch der Öffentlichkeit zu präsentieren. Übermorgen, Mittwoch, 18. September, ist es so weit. Nachdem das 270 Seiten umfassende Werk rechtzeitig zur Jubiläumsfeier Anfang August fertig wurde, wird es nun in der Brauerei Fohrenburg Stuba der Öffentlichkeit präsentiert. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.