Projekt Strandbad Lochau nun gestartet

Vorarlberg / 25.09.2019 • 15:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mit dem Abbruch des Hauptgebäudes mit Eingangsbereich, Umkleidetrakt und dem „Treff am See“-Kiosk haben die Bauarbeiten für das neue Strandbad in Lochau begonnen. BMS

Abbruch des Hauptgebäudes, Fertigstellung der Neugestaltung bis Mai 2020.

Lochau Mit dem Abbruch des Hauptgebäudes mit Eingangsbereich, Umkleidetrakt und dem „Treff am See“-Kiosk haben die Bauarbeiten im Rahmen des Projektes „Strandbad Lochau NEU“ begonnen. Im Mai 2020 soll das neue Bad eröffnet werden. Im Rahmen des „Hochwasserschutzprojektes Kugelbeerbach und Oberlochauerbach“ musste bereits im Frühjahr das Strandbad-Sanitärgebäude abgerissen werden, um für die Bachumlegung und den Brückenbau den notwendigen Platz zu schaffen. Anfang September konnten hier die vorgefertigten Brücken-Elemente erfolgreich unter die ÖBB-Bahntrasse eingeschoben werden. Derzeit werden in den „Baugruben“ die beiden weiteren Brücken-Elemente für die Rad- und Fußwegübergänge erstellt.

Das Projekt setzt auf Bewährtes und respektiert natürliche und bauliche Grenzen.
Das Projekt setzt auf Bewährtes und respektiert natürliche und bauliche Grenzen.

Nach Beendigung der Badesaison erfolgte mit dem Abbruch des Strandbadgebäudes nun der offizielle Baustart. Musste das erste öffentliche „Gemeinde-Strandbad“ aus dem Jahre 1935 Mitte der 1960er-Jahre dem Bau der Pipeline weichen, erfordern heute die Hochwasserschutzmaßnahmen am Kugelbeerbach und am Oberlochauerbach in der Folge auch neue Lösungen im Hinblick auf die Situierung des Strandbadgebäudes sowie der Liegewiesenbereiche im näheren Umfeld.
Nach rund 60 Jahren war es außerdem dringend notwendig, das Gebäude selbst samt der gesamten Infrastruktur zu erneuern. Die Umkleidekabinen und Einstellplätze sowie der Kiosk und die dazugehörenden Depoträumlichkeiten entsprachen nicht mehr den Erwartungen, die heute an ein modernes Freibad gestellt werden.

Architekturwettbewerb

So hatte die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer für das Projekt „Strandbad Lochau NEU“ einen Architekturwettbewerb ausgeschrieben, den das Büro Innauer-Matt (Bezau) gewann. Standort und Gebäudestruktur erfuhren keine wesentliche Veränderung.Nachdem auch die Gemeindevertretung dem Projekt mit einem Nettokostenaufwand von rund 1,2 Millionen Euro bereits im vergangenen Dezember zugestimmt hatte, war der Neubau des Strandbades perfekt.

Bis Mai 2020

Das Projekt setzt auf Bewährtes und respektiert natürliche und bauliche Grenzen. Man will das beliebte Familienbad am Loch­auer Bodenseeufer in seiner geschätzten Art erhalten. Auf touristisch ausgelegte Attraktionen wie Sportbecken, Rutschen oder Aussichtsplattformen wurde bewusst verzichtet. Die Bäume werden durch die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt. Ebenfalls bleiben die bestehenden Liegeflächen sowie die Sporteinrichtungen wie Kinderspielplatz, Fußballkäfig, Tischtennis-Tische oder Beachvolleyball-Anlage erhalten. Geplante Eröffnung des neuen Bades ist im Mai 2020. bms