Wildschwein und Ziegenbaby als Patenkinder

Vorarlberg / 26.09.2019 • 11:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ziegenpatin Sophie und ihre Mama gingen mit Babyziege „Sophie“ gleich auf Tuchfühlung. NEKREPP

Im Feldkircher Wildpark freut man sich über zwei neue Patenschaften.

FELDKIRCH Ziegenbaby „Sophie“ und Wildschweinbache „Bacon“ begrüßten ihre neuen Paten im Wildpark Feldkirch. In Begleitung von Vereinspräsident Wolfgang Burtscher und Betriebsleiter Christian Ammann konnten die Tierpaten Hermann Ritter und Kevin Zimmermann vom Kreativbüro Zweimann ihr Patenkind, die vierjährige Bache „Bacon“, ganz offiziell begrüßen. Auf den Namen kam das kreative Duo dank eines Youtubers. Dieser nannte eines seiner Tiere ebenfalls „Bacon“. „Wir fanden es einfach passend“, lachte das Duo. „Wir wollten lokal helfen und das Geld gut investieren – da hat sich der Wildpark perfekt angeboten“, so Zimmermann, der gerade seine Jägerprüfung bestanden hat.

Hermann Ritter und Kevin Zimmermann vom Kreativbüro Zweimann und ihre Wildschweinbache "Bacon" - Patenschaften im Wildpark Feldkirch
Hermann Ritter und Kevin Zimmermann vom Kreativbüro Zweimann und ihre Wildschweinbache „Bacon“ – Patenschaften im Wildpark Feldkirch

Gemeinsam mit ihrer Familie besuchte die sechsjährige Sophie ihr Ziegenbaby und durfte mit Brüderchen Felix, der ebenfalls Tierpate ist, und ihrer Mama in Begleitung von Betriebsleiter Ammann ins Ziegengehege, um das kleine Geißlein zu streicheln und zu füttern. Nachdem ihr Bruder die Patenschaft von Geißbock „Felix“ als Geschenk erhalten hatte, versprach ihr Großtante Uschi Ganahl-Flora ebenfalls eine Patenschaft. Felix’ Patenziege ist derzeit in einem anderen Gehege untergebracht. „So viel Nachwuchs bei den Huftieren haben wir dem fleißigen Geißbock zu verdanken. Aber wir wollten den Ziegendamen dann doch etwas Ruhe gönnen“, schmunzelt Ammann. BIN