Apotheke in Nofels: Das war die Eröffnung

Vorarlberg / 07.11.2019 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auch Kathrin und Simon waren mit dabei. UYSAL

Im Zentrum wurde mit der Bevölkerung große Eröffnung gefeiert.

FELDKIRCH Sechs Jahre lang hat sich die Prozedur hingezogen, bis die Nofler Apotheke schlussendlich ihre Pforten öffnen konnte. Dass Nofels unbedingt eine eigene Apotheke benötigt, war für Doris Seidel (Mitglied Apotheke Novale KG) und Angelika Zelzer (Konzessionärin) von Anfang an klar. „Ende gut, alles gut!“, meint Seidel, die sich besonders über den großen Andrang bei der Eröffnungsfeier am vergangenen Samstag in der Novale freute. Es wurden nicht nur die Pforten geöffnet, die Besucher durften einen Blick auf die gesamten 240 Quadratmeter (weitere 60 im Keller) und auch hinter die Kulissen – ins Labor und in die Büroräumlichkeiten – werfen. Neben Arzneien sind in der Apotheke auch Kosmetikartikel und Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Beschäftigt werden elf Mitarbeiter, sechs davon sind Pharmazeuten.

OV Doris Wolf, KG-Mitglied Doris Seidel, Konzessionärin Angelika Zelzer und Bürgermeister Wolfgang Matt mit Gattin Ingrid.
OV Doris Wolf, KG-Mitglied Doris Seidel, Konzessionärin Angelika Zelzer und Bürgermeister Wolfgang Matt mit Gattin Ingrid.

Eröffnung mit Dorffest

Während der Apothekenführung spielte der Musikverein Nofels auf. Auch für Speis und Trank von umliegenden Gastronomen war gesorgt, die Einnahmen daraus wurden dem Krankenpflegeverein gespendet. Zur Eröffnung kamen unter anderen Bürgermeister Wolfgang Matt, die Nofler Ortsvorsteherin Doris Wolf, der Nofler Feuerwehrkommandant Markus Beck, Eugen Scherrer und Herbert Lins (KPV) sowie Heinrich Auer (Geschäftsführer Norer Tischlereigesellschaft) mitsamt Planer Josef Moser. ETU

Herbert Lins vom Krankenpflegeverein mit Gattin Andrea und Töchtern Emma und Lena.
Herbert Lins vom Krankenpflegeverein mit Gattin Andrea und Töchtern Emma und Lena.
René Wehinger und Markus Beck von der Nofler Wehr.
René Wehinger und Markus Beck von der Nofler Wehr.
Silvio, Clarissa und Christof.
Silvio, Clarissa und Christof.
Der Musikverein spielte ein Ständchen.
Der Musikverein spielte ein Ständchen.