Anni Mathes las im neuen Stall

Vorarlberg / 18.12.2019 • 09:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mundartautorin Anni Mathes (Mitte) mit Armin und Monika Ebenhoch. Mathes las im neuen Stall der Ebenhochs Mundarttexte.  JUEN

Dialektlesung mit Fokus auf Weihnachten im neuen Stall der Familie Ebenhoch in Röthis.

Zahlreiche Besucher fanden sich neulich zu einer besinnlichen Lesung mit Anni Mathes im neuen Stall von Monika und Armin Ebenhoch in Röthis ein. Die Vorarlberger Mundartautorin las aus ihren drei Büchern und begeisterte mit Kurzgeschichten zum Schmunzeln, lyrischen Texten und humorvollen Wortspielereien. Neben „A häämligs Müüsle“, „A Schtückle Himml“ und  „Schneeflöckle“ standen auch „Apfent“ und „renn tiar“ auf dem Programm.

Lesung im Stall: Lea, Nele und Pia machtes es sich im Heu gemütlich.<span class="copyright"> Juen</span>
Lesung im Stall: Lea, Nele und Pia machtes es sich im Heu gemütlich. Juen

Natürlich durften auch die Weihnachtsgeschichten  „A bsundrige Muattr“ und „Heilig Obat ohne Chrischtkind“ nicht fehlen. Musikalisch wurde Mathes von Marlies Barbisch, Annette Fröhle und Willi Mathis begleitet. Das Trio stimmte die Veranstaltungsbesucher mit Advent- und Weihnachtliedern von „Es wird scho glei dumpa“ bis „Jingle bells“ auf diese besondere Zeit ein und ließ festliche Stimmung aufkommen.

 Gudrun Sturn mit Tochter Mathilda und Annika Ebenhoch. <span class="copyright">Juen</span>
Gudrun Sturn mit Tochter Mathilda und Annika Ebenhoch. Juen

Die Besucher, darunter Bauhofleiter Andreas Gasparini, Joachim Hagleitner, Gudrun Sturn, Berta Keckeis, Margit Drexel, Werner Türtscher, Bettina Keckeis, Brigitte Stenzel und Annelies Rath, zeigten sich besonders von der Atmosphäre  angetan. Beim anschließenden gemeinsamen Beisammensein war für Speis und Trank bestens gesorgt. Neben Raclettebrot und Glühmost wurden auch Apfel-Sellerie- und Apfel-Randig Saft angeboten. Die Kinder hatten besonders Spaß, sie konnten es sich im Heu bei den Tieren gemütlich machen. SIE

 Luisa und Leni genossen die stimmungsvolle Veranstaltung. <span class="copyright">Juen</span>
Luisa und Leni genossen die stimmungsvolle Veranstaltung. Juen