Neues Führungsduo an der Spitze des Rankler Grünen Forums

Vorarlberg / 27.01.2020 • 19:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nadine Dunst-Ender, Alejandro Schwaszta und Christoph Metzler präsentierten im Schloßerhus die neue Aufstellung des Grünen Forums Rankweil. GRÜNES FORUM

Christoph Metzler tritt als Fraktionsobmann in die zweite Reihe. Alejandro Schwaszta übernimmt die Spitze und kandidiert als Bürgermeister.

Gernot Schweigkofler

Rankweil Das Grüne Forum Rankweil tritt bei den Gemeinderatswahlen 2020 mit einem neuen Spitzenkandidaten an. Christoph Metzler will sich zukünftig auf seine Rolle als Landtagsabgeordneter konzentrieren und tritt deshalb in die zweite Reihe. Er wird auf Listenplatz fünf kandidieren und soll zukünftig die neue Rolle als Fraktionsobmann einnehmen. Als Landtagsabgeordneter werde er auch die Aktivitäten mit dem Land koordinieren.

Neu an der Spitze und auch Bürgermeisterkandidat ist der gebürtige Argentinier Alejandro Schwaszta. Der Manager lebt seit 30 Jahren in Rankweil und ist seit zwei Jahren Gemeindevorstand. Als Kernthemen im Wahlkampf formuliert Schwaszta den Umwelt- und Klimaschutz, das leistbare Wohnen, CO2-neutrale Gemeindegebäude sowie eine Mobilität mit Fokus auf den Menschen. Zudem soll die Bildung forciert werden. „In Rankweil fehlt der Mut, Maßnahmen umzusetzen und Verantwortung zu tragen“, kritisiert der grüne Spitzenkandidat, dass in den vergangenen Jahren viele Konzepte erstellt, aber nur wenige umgesetzt wurden. Zudem benötige es eine richtige Bürgerbeteiligung, gerade junge Gemeindebürger kämen kaum zu Wort.

Das neue Führungsduo der Rankler Grünen: Nadine Dunst-Ender und Alejandro "Alexander" Schwaszta. <span class="copyright">Grünes Forum</span>
Das neue Führungsduo der Rankler Grünen: Nadine Dunst-Ender und Alejandro "Alexander" Schwaszta. Grünes Forum

An zweiter Stelle kandidiert mit Nadine Dunst-Ender eine Neueinsteigerin. Auf den weiteren Plätzen folgen viele etablierte Mitglieder. Es gibt ein Reißverschlusssystem, um eine gleichmäßige Verteilung der Geschlechter zu erreichen.

Wahlziel des Grünen Forums ist es, die absolute Mehrheit der Rankler Volkspartei zu brechen. Um das zu erreichen, will man den Mandatsstand von zehn auf zwölf (von 36) steigern. Bei den letzten Wahlen erreichten die Rankler Grünen fast 30 Prozent der Stimmen, sie sind damit mit deutlichem Abstand die zweitstärkste Fraktion im Rathaus.