MINT-Gütesiegel für FMS Altach

Vorarlberg / 04.11.2020 • 13:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die FMS Altach wurde für ihr MINT-Projekt ausgezeichnet.<span class="copyright">Mäser</span>
Die FMS Altach wurde für ihr MINT-Projekt ausgezeichnet.Mäser

Freie Montessori Schule konnte sich nach Bewerbungsverfahren als MINT-Schule zertifizieren.

Altach Mit dem Unterrichtsfach MINT – ein Initialwort, das sich aus den Anfangsbuchstaben der Begriffe Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammensetzt – soll bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für diese Fachbereiche geweckt und gefördert werden. MINT an Schulen soll jungen Menschen eine Basis für eine erfolgreiche Berufslaufbahn geben. Besonders engagierte Schulen können sich sogar als sogenannte MINT-Schule zertifizieren – und so hat auch die Freie Montessori Schule Altach in diesem Jahr am Förderwettbewerb des Landes Vorarlberg teilgenommen.
Die Bemühungen der FMS Altach, dem Thema MINT einen breiteren Raum in der Schule einzuräumen, haben auch dazu geführt, dass die Schule vom Land eine MINT-Förderung bekommen hat. Erst vor Kurzem ist dazu in Dornbirn das erste Vorarlberger MINT-Festival über die Bühne gegangen. Zehn eingereichte Projekte wurden ausgezeichnet – auch die Freie Montessori Schule gehört zu den Gewinnern.

Entwicklung möglich machen

Die Altacher Schule konnte mit den Themen Aufbau eines Maker Labs für den Werkunterricht, Planung und Mockup, Modellierung und Verknüpfung mit Englisch überzeugen und sicherte sich eine Förderung in der Höhe von 4000 Euro. Unter der Bezeichnung ZEMMA KUMMA – Zusammen Entwicklung Möglich Machen – sind, beginnend mit diesem Schuljahr, Projekte an der FMS geplant, die die Schüler für ebendiese MINT-Themen begeistern sollen. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.