Vorarlberg Live mit Kopf, Brunner und Lingg

Vorarlberg / 29.01.2021 • 16:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit


WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf, Staatssekretär Magnus Brunner und Musiker Philipp Lingg sind am Freitag ab 17 Uhr bei Vorarlberg Live zu Gast.

Laut Berechnungen der Wirtschaftskammer Österreich kostet jede Woche Lockdown 1,1 Milliarden Euro. Wenn man alle Zusatzeffekte noch mitrechne, seien es sogar 1,7 Milliarden Euro. Die WKÖ ist für eine Öffnung der Wirtschaft und fordert von der Bundesregierung eine Entscheidung über den Zeitpunkt. WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf wird mit VOL.AT-Chefredakteur Marc Springer darüber diskutieren, wie das funktionieren kann und warum eine Öffnung so wichtig ist.

Vorarlberg Live mit Kopf, Brunner und Lingg

Nur noch mit Impfung in den Urlaub?

Die Luftfahrt wurde, wie kaum eine andere Branche, von der Corona Krise getroffen. Die Zahl der Airlines, die alleine Wien anfliegen, hat sich von 75 auf nunmehr 38 annähernd halbiert.

Auch die Fluggesellschaft People’s Viennaline, die Vorarlberg und die Ostschweiz via Altenrhein mit der österreichischen Bundeshauptstadt verbindet, hat angekündigt, dass sie erst am 28. März 2021 wieder den Flugbetrieb aufnehmen wird. Magnus Brunner, zuständiger Staatssekretär für die Luftverkehrswirtschaft wird bei „Vorarlberg Live“ zu Gast sein und unter anderem darüber sprechen, ob Urlauber und Geschäftsreisende in Zukunft nur noch mit einer Impf- oder Testbescheinigung in ein Flugzeug steigen darf und wie es mit den Airlines weitergehen wird.

Der Bregenzerwälder Musiker Philipp Lingg hat das Auftrittsverbot während der Corona-Pandemie genutzt, um zahlreiche neue Songs zu schreiben. Im Rahmen der gerade aus der Taufe gehobenen Veranstaltungsreihe „Achtung Kultur“ gastiert Philipp Lingg am Samstag in der Harder Kammgarn, natürlich aufgrund der Corona-Maßnahmen ohne Publikum.