Baumpflege im Stadtgebiet

Vorarlberg / 04.03.2021 • 16:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die jährliche Baumkontrolle der Stadtgärtnerei Feldkirch steht wieder an. <span class="copyright">Stadt</span>
Die jährliche Baumkontrolle der Stadtgärtnerei Feldkirch steht wieder an. Stadt

Stadtgärtnerei führt im Frühjahr Kontrollen durch.

Feldkirch Jedes Jahr im Frühjahr finden in Feldkirch Baumkontrollen durch die Stadtgärtnerei statt. Dabei wird überprüft, ob Bäume beschädigt oder durch Krankheiten so geschwächt sind, dass sie eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit (z.B. durch herabfallende Äste) darstellen.

Daher kann es in den kommenden Wochen zu Baumfällungen im Stadtgebiet kommen, wie die Stadt in einer Aussendung mitteilt. Allerdings werden nicht alle geschwächten Bäume gefällt, einige werden lediglich stark zurückgeschnitten. So können die Baumstümpfe ohne Sicherheitsgefährdung noch für einige Jahre stehen bleiben, um als Lebensraum für verschiedene Tierarten zu dienen. Sollten im Stadtbild Bäume ohne Rinde auffallen, so handelt es sich um Robinien. Diese Baumart ist in Österreich nicht heimisch und gefährdet die Artenvielfalt. Das Rückschneiden oder Fällen dieser Bäume könnte zu einer noch stärkeren Vermehrung führen. Daher wird die Rinde
des Baumes ringsherum entfernt, was ein Absterben des Baumes einleitet.

Für Fragen stehen die Stadtgärtnerei (05522/304-1862, gaertnerei@feldkirch.at) sowie die Abteilung Umwelt, Energie und Klimaschutz (05522/304-1451, umwelt@feldkirch.at) zur Verfügung.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.