Etwas Gutes für die Umwelt tun

Vorarlberg / 07.04.2021 • 14:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Flurreinigung in Feldkirch läuft heuer etwas anders ab. <span class="copyright">ARchiv/Stadt</span>
Die Flurreinigung in Feldkirch läuft heuer etwas anders ab. ARchiv/Stadt

Stadt Feldkirch stellt Utensilien für Landschaftsreinigung zur Verfügung.

Feldkirch Die aktuelle Beschränkung von Zusammenkünften macht eine organisierte Landschaftsreinigung unmöglich. Was allerdings erlaubt und möglich ist, ist eine Landschaftsreinigung alleine, zu zweit oder mit den im gemeinsamen Haushalt wohnenden Menschen. Deswegen bietet die Stadt Feldkirch die Möglichkeit an, sich die zur Landschaftsreinigung benötigten Utensilien (Müllsäcke, Handschuche und Zangen) im Altstoffsammelzentrum nach Voranmeldung abzuholen.

Nach Beendigung der Reinigungsaktion können die vollen Müllsäcke sowie die ausgeliehenen Utensilien wieder im ASZ zurückgegeben werden. Als kleines Dankeschön gibt es für alle Teilnehmer eine Blumensamenmischung.

In Tosters können die Utensilien zusätzlich bei Ortsvorsteher Manfred Himmer im Alberweg 12 abgeholt werden. Die befüllten Säcke können in Tosters anschließend sowohl im Alberweg 12 als auch bei der Ortsfeuerwehr abgegeben werden. Die Flurreinigungsaktion findet von Freitag, 9. April, bis einschließlich Sonntag, 25. April, statt.

Auch die Kinder helfen mit

Viele Feldkircher Schulklassen und Kindergartengruppen wurden von den jeweiligen Ortsvorstehern bereits über die Flurreinigungsaktion informiert und gefragt, ob sie sich im Rahmen des Unterrichts – so wie schon in den Vorjahren – auch an der diesjährigen Landschaftsreinigung beteiligen möchten. Eine überwältigende Mehrheit der Pädagogen war begeistert und hat – auch trotz Schichtbetrieb an den Schulen – bereits die tatkräftige Mithilfe zugesichert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.