Weniger Innenstadtverkehr während der Festspielzeit in Bregenz

Vorarlberg / 07.07.2021 • 15:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ab 21. Juli werden Römer- und Kirchstraße für einen Monat gesperrt. <span class="copyright">ch. Setz</span>
Ab 21. Juli werden Römer- und Kirchstraße für einen Monat gesperrt. ch. Setz

Probezeit vom 21. Juli bis 22. August in der Römer- und Kirchstraße.

bregenz Geht es nach dem Willen der Stadtverantwortlichen, soll die Bregenzer Innenstadt während der Festspielzeit möglichst verkehrsberuhigt sein. Ein diesbezügliches Projekt wird jetzt vom 21. Juli bis einschließlich 22. August in der neu gestalteten Römerstraße und Kirchstraße erprobt.

Wie Bürgermeister Michael Ritsch nach der Stadtratssitzung berichtete, soll in der genannten Zeit die Einfahrt in die beiden Straßen an den Kreuzungspunkten Römerstraße/Montfortstraße und Kirchstraße/Thalbachgasse verboten sein. Untermauert wird das durch halbseitige physische Barrieren wie beispielsweise einem Scherengitter. Natürlich sind nicht nur die unmittelbaren Anrainer von der Maßnahme ausgenommen. Auch Einsatzfahrzeuge und Linienbusse dürfen nicht behindert werden und können die freigehaltenen Fahrgassen benützen. Motorisierte Bewohner in den Bereichen Oberstadt und Im Dorf müssen hingegen während der Pilotphase auf ihrem Weg in die Innenstadt oder nach Lochau den Umweg über die Landesstraße in Kauf nehmen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.